Frankfurter Gemeine Zeitung

Logik der Liebe

logik der liebe

Manchmal am Ende eines langen Tages beginnen Logiker zu träumen. Sie sind es leid, immer irgendjemand irgendetwas irgendwie beweisen zu müssen.

Sie träumen von Sätzen, die unmittelbar WAHR sind, ohne dass man sie beweisen muss. Solche Sätze nennt man Axiome.

Bereits Aristoteles träumte davon. Er fand genau drei dieser Sätze. Der erste Satz lautet: A= A, d.h. etwas, das mit sich selbst nicht identisch ist, kann nicht gedacht werden. Was bedeutet das in Hinsicht auf die Liebe?

Ich liebe A. Aber wer ist A? A ist gleich A. Deshalb liebe ich A. Allerdings macht es sich A. vielleicht ein bisschen leicht damit, einfach A zu sein.

Ich liebe A, weil A A ist, aber natürlich liebe ich nicht ALLES an A. Vielleicht würde ich sogar B. noch mehr lieben als A.. Wenn B. nur so wäre wie A.

Ahh

Die beiden anderen Axiome des Aristoteles, die nicht bewiesen werden müssen, lauten: A kann nicht zugleich nicht A sein, und: Alles, was ist, ist entweder A oder nicht A. Dies ist der Satz vom ausgeschlossenen Dritten.Der Satz vom ausgeschlossenen Dritten bedeutet im Zustand akuter Verliebtheit z.B.: Das ist ANDREA. Ich weiss, das das Andrea ist, denn: ALLES WAS IST IST ENTWEDER ANDREA ODER ES IST NICHT- ANDREA.Nicht-Andrea ist zum Beispiel: Matthias. Oder Birgit. Matthias oder Birgit sind unwichtig, denn sie sind nicht: Andrea.

Andrea ist die Welt für mich. Komischerweise ist trotzdem ALLES, was ist: Nicht-Andrea. Mit Ausnahme von Andrea. Meine Arbeit, der Schmutz unter meinen Fingernägeln, der Frankfurter Dom haben nichts gemeinsam, außer dass sie alle nicht Andrea sind.

Nicht-Andrea ist die Strassenbahn der Linie 17 , die bis zum Rebstockbad fährt. Es ist sinnlos, mit Birgit in der Linie 17 zum Rebstockbad zu fahren, wo sie mir ihren neuen Badeanzug zeigt, denn Birgit ist nicht Andrea.

Ich sage zu Birgit “Was für ein schöner Tag, Birgit! Was für ein schöner, neuer Badeanzug, Birgit. Er erinnert mich an Andreas Badeanzug. Ich weiss nicht, ob ich das schon gesagt habe, Birgit, aber Andrea schwimmt die 50 Meter Bahn ohne Badeanzug in 7 Stunden… Und während ich ertrinke, schmiert sie diese fabelhaften Clubsandwiches. Thunfisch oder Huhn, Birgit?”

Ahh

Draußen dämmert frühes Licht. Die drei nicht beweisnotwendigen Sätze des Aristoteles gelten bis zum heutigen Tag.


25 Kommentare zu “Logik der Liebe”

  1. Landloper

    Wieder ein runder Text, meinen Glückwunsch!

    Er erinnert mich daran, dass ich in meiner Studentenzeit mal zwei Andreas gleichzeitig geliebt habe.
    Die Nachnamen verrate ich jetzt nicht, nenne die Beiden einfach Andrea A. und Andrea B.
    Mein seliger Zustand währte bis zu dem Moment, in dem Andrea A. von mir einen Brief erhielt, der eigentlich für Andrea B. gedacht war. Dummerweise durchschaute Andrea A. mein Missgeschick und kam zum von mir vorgeschlagenen Zeitpunkt in meine Studentenbude.
    “Ach”, sagte ich, “ich habe dich zwar nicht erwartet, aber komm kurz rein. Gleich wird Andrea B. kommen. du kennst sie ja, die dumme Gans. Sie braucht schon wieder Nachhilfe in Karthograpie. sie hat’s nicht so recht mit Winkeln und Koordinaten.”
    Da überreicht mir Andrea A. meinen Brief an Andrea B. und meinte: “Andrea B. wartet auf mich in der Mensa, kannst ja auch hinkommen, wenn’s dich nach uns gelüstet.”
    Sprach’s und dampfte ab.

    Was beweist, dass A(ndrea) nicht immer A(ndrea) sein muss.

  2. Bert Bresgen

    Lacan hat gesagt: “Ein Brief erreicht immer seinen Empfänger.” -und insoweit war A A wohl doch die wahre A B. Was allerdings meinen Text angeht, so finde ich ihn eigentlich gar nicht “rund”. Eher eckig, sechseckig may be.

  3. Bruce

    Ja, ja , ja Aristoteles.

    In einer interessanten philosophiegeschichtlichen Abhandlung wird auch der treffend charakterisiert.

    “Aristotle, Aristotle was a bugger for the bottle”

    http://www.youtube.com/watch?v=xQycQ8DABvc&feature=related

  4. Wohlgemuth

    Ich bin mir nicht sicher, ob unter diesem Artikel der notwendige Ernst der FGZ gewahrt bleibt. “Nicht-Andrea” und Monty Python !?

  5. I.M. (Inoffizieller Mitarbeiter)

    Recht hat Wohlgemuth! Da fehlt allerdings der notwendige Ernst. Wie wär´s also mit “Nicht-Andrea” und Wohlgemuth! Das ist ernst und hat Nivea. Au!

    Der notwendige Ernst der FGZ muss gewahrt bleiben! Das ist ein Fall für die Nato! Übrigens fordere ich die sofortige Entfernung des Autors und Gründers Bert Bresgen, da es ihm am notwendigen Ernst mangelt: “lokig der leibe, nee logki der liebe”. Nee nee nee, wie kann man den notwendigen Ernst nur so unterlaufen! Was hätte Jesus getan?

    “… das ist es, was Jesus gemacht hätte. Er hätte eine Peitsche genommen und dir in die Fresse gehauen. Das hätte er gemacht! Du dumme Sau!”

    Frei zitiert nach Klaus Kinski, dem Wahrer von Ernst und Pathos und Bedeutungstiefe, was ihn übrigens mit Peter Maffay verbindet.

  6. Peter Maffay

    Ich finde den Ernst toll. Auch den dalai lama.

  7. Wohlgemuth

    Wer ist eigentlich “I. M.” ?

  8. Christian Dombrowski

    @Wohlgemuth: Nach Lage der Dinge mutmaßlich eine(r) von Berts 45 Facebook-Freunden bzw. -Freundinnen.

  9. Landloper

    I.M.?

    Birgits Ghostwriter!

  10. Birgits Ghostwriter

    Ich bin nicht I.M.

  11. I.M. (inoffizieller Mitarbeiter)

    Nicht jeder hat das Bedürfnis, sich in Facebook zu entäußern. Das überlasse ich gerne den 45 Freunden und Herrn Dombrowski.
    Mit konspirativen Grüßen
    I.M.

    Nachtrag: Von Herrn Bresgen wünsche ich mir mehr solcher Ansammlungen von Buchstaben, die den Geist erheitern und witzige Kommentare nach sich ziehen.

  12. Dalai Lama

    Lebensregel
    Auch wenn du nicht weißt wer I.M.ist, denke daran, dass etwas, was Du nicht bekommst, manchmal eine wunderbare Fügung des Schicksals sein kann.

  13. Christian Dombrowski

    Es ist nicht so schwer zu erkennen, wer I.M. ist, aber eigentlich uninteressant.

  14. E. G. Lammer

    Leicht verändertes Fazit
    „Derartige Leseminuten sind nicht mit Jahren aus dem Alltagsleben aufzuwiegen, sie sind für kulturmüde Nerven süßer als Morphium.“

  15. Nappy

    Morphium bewirkt beim Menschen eine unbeträchtliche, bei der Ratte eine stärkere Zunahme der Harnstoffausscheidung.

  16. I.M. (inoffizieller Mitarbeiter)

    Jetzt geht´s endlich los! Was E.G. Lammer schreibt gefällt mir sehr gut! Ganz exquisit! Exzellent! Auch Nappys Kommentar ist nicht uninteressant. Und Herr Dombrowsky ist amüsanter weise eben immer Herr Dombrowsky, ganz eins mit sich selbst und der höheren Kultursphäre, einer, der gerne mal im Dichterfluge das ein oder andere nach unten fallen läßt … also obacht!

  17. Peter Maffay

    Ich finde euch alle ganz toll !

  18. The Catcher in the Rye

    Habe versucht, etwas von Herrn Dombrowskis Abfall aufzufangen, es ging mir aber durch die Maschen.

    @Peter Maffay: hier finden sich alle toll, du darfst dich auch toll finden!

    Du darfst!

  19. Wohlgemuth

    Tja !

  20. Esthernabu

    Bdqdwv dfohvw best online pharmacy pharmacy online

  21. Esthernab

    Zpvaze pqjtfk best online pharmacy online canadian pharmacy

  22. Esthernab

    Pvcdnr ixhdpc canadian pharmacy rx pharmacy

  23. tadalafil dosage

    Bqxdeu nhvsnz generic lasix lasix furosemide

  24. tadalafil canadian pharmacy

    Lqvmoa gtycam buy clomid order clomiphene

  25. Lskuxd

    best place to buy tadalafil online reviews – tadalafil online reviews purchase tadalafil

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.