Frankfurter Gemeine Zeitung

Blind Dates 7.Juni-10. Juni

blind dates2

Die Frankfurter politische Kehr-Woche startet am Montag, 7. Juni um 19 Uhr mit einer Veranstaltung, die den charmanten Titel “Einstürzende Kommunen? ” trägt. Es geht um “Ursachen und Auswege aus der Finanzkrise der Städte und Gemeinden “. Eine Podiumsdiskussion mit Stefan Körzell, 
Jürgen Bothner und 
Gerd Abendsein im DGB Haus Frankfurt am Main. Am Dienstag, den 8. Juni von 18.00-19.30 Uhr kann man das legendäre FU-Schlachtroß Elmar Altvater erleben. Der Politik-Prof aus Berlin spricht über: “Zukunft der Arbeit: Wirtschafts- und Sozialpolitik: Neue Wege aus der Krise – oder weiter so?” Im Rahmen der Reihe “Zukunft der Arbeit”, die u.a. von der Frankfurter Rundschau und der Denkfabrik Frankfurt-Verein für Wissenschaft und Innovation e.V. veranstaltet wird. Ort: Gewerkschaftshaus Frankfurt, Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77.
Public-Private-Partnership ist (k)ein Allheilmittel! Darüber unterhalten sich die Teilnehmer einer Podiumsdiskussion am Donnerstag, den 10. Juni, die DIE LINKE im Römer veranstaltet. (18 Uhr, 2. Obergeschoss, Sitzungssaal „Haus Silberberg“). “Die Kritik an dem ppp-Projekt der Stadt, Brücken und andere Bauwerke für 500 Millionen Euro sanieren und unterhalten zu lassen, hat uns zu der Diskussionsrunde veranlasst“, sagt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Carmen Thiele, die den Abend moderieren wird. „Vor allem die Ortsbeiräte machen sich mehr und mehr Gedanken über die riskante Verwendung der Haushaltsmittel. Sie sollen die Möglichkeit haben, ihre Bedenken mit Experten zu diskutieren.“ Auf dem Podium: Dr. Werner Rügemer, Publizist und Autor des Buches „Heuschrecken im öffentlichen Raum. Public Private Partnership – Anatomie eines globalen Finanzinstruments“, Volkswirt Otto Kuhn vom Verband Baugewerblicher Unternehmer Hessen e.V. und Elke Hügel vom Frankfurter Bündnis gegen Privatisierung. Sie geben Antwort auf die Fragen, welche Alternativen zur Sanierung der Frankfurter Brücken über ppp-Projekte möglich sind und wer die Profiteure des geplanten ppp-Projektes sind. Ebenfalls am Donnerstag, 10. Juni , aber ein wenig später, nämlich um 20 Uhr im Club Voltaire: “Wer beherrscht die Medien? Machtstrukturen und Tendenzen in der Deutschen Medienlandschaft.” Jeweils vier Verlage drucken rund 40 Prozent aller Zeitungen, 60 Prozent aller Zeitschriften und 25 Prozent aller Bücher, zwei Konzerne kassieren 84 Prozent aller Werbegelder im Fernsehen. Wer die Medien beherrscht, kann Meinungen prägen und politische Macht ausüben. Wem gehören die führenden Medienkonzerne, wie groß ist ihre Macht und wohin geht die Entwicklung? Mit solchen Fragen befasst sich Dr. Gert Hautsch, Wirtschaftswissenschaftler und Medienforscher, Autor zahlreicher Veröffentlichungen zum Thema.


5 Kommentare zu “Blind Dates 7.Juni-10. Juni”

  1. Esthernabg

    Dfusxs ynhqpf canadian pharmacy review canadian pharmacy

  2. Esthernab

    Puseld badmje canadian online pharmacy canadian pharmacy

  3. Esthernab

    Qnztgv qmuynt online canadian pharmacy canadian pharmacy online

  4. Esthernab

    Dpdwvj neysjz pharmacy online best online pharmacy

  5. tadalafil liquid

    Bnuefj lsbjze buy clomid online without prescription buy clomid

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.