Frankfurter Gemeine Zeitung

Sommerloch

All diese tätowierte Haut, diese kurzen Röcke, diese gestreiften und karierten Hemden, am besten noch bedruckte T-Shirts.Es ist mal wieder Sommer und wenn ich mich umsehe, will ich nichts damit zu tun haben. Ein Mann läuft auf der Straße und rotzt aus einem Nasenloch auf den Boden, fasst sich an die Nase und läßt diese Hand dann in seiner Hosentasche verschwinden. Ein Porsche-Cabriolet fährt vorbei und beschallt die ganze Straße mit Kirmes-Techno-mäßiger ‘Musik’. Ich frage mich, in was für einer Welt ich lebe. Ich zucke mit den Schultern und zähle die Krähen in der Luft auf der Suche nach einem Punkt in dem Ganzen…Es könnte so schön sein.
Ein Himmel, rund über meinem Kopf. Eine Straße, flach und weit unter meinen Füßen. Die sanfte Verblödung, die mich ergreift nach dem Verzehr von einem Stück Fleisch. Und wieder Menschen, auf Rädern, Autokennzeichen, die mir -noch- nicht viel sagen. Ganz selten kreuzt jetzt ein Flugzeug das Stück Himmel, das ich gerade besehe. Mein alter Drang, alles einordnen zu wollen, ist völlig wirkungslos hier in dieser fremden Stadt. Noch mehr Menschen, aus Autos steigend, redend, rufend; die letzten Sonnenstrahlen auf den oberen Stockwerken und Dächern der alten Häuser. Ein voller Blick, der leer durch die Gassen strömt..Bei dem Anblick einer Frisur, die an ein vergangenes Jahrzehnt mahnt, fällt mir ein Traum ein: Vögel und eine Wohnung, in der ich wach nie war.
Der Gedanke springt eins weiter. Abschied von Allem, was mir etwas bedeutet (hat). Abschied vom größten aller Gefühle als Anker in einer trüben See(le).Wilde Fantasien, die sich nahezu auf jedes Objekt übertragen lassen. Im Inneren nur ein dumpfes Leuchten wie ein einzelnes Glühwürmchen auf weitem Feld in der Dämmerung eines frühen Herbsttages…Aus Richtung des Laptops weht mir ein eisiger Wind entgegen, den ich als Zeichen deute: Ende.


4 Kommentare zu “Sommerloch”

  1. Bert

    Ich mag das dunkle Glühen. Und Frisuren, die an vergangene Jahrzehnte mahnen.

  2. Der Perforierte

    Allerdings hätte mir “Sommerlöcher” als Titel besser gefallen

  3. faye valentin

    Weil Du der Perforierte bist…? :)

  4. Der Perforierte

    you got it!

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.