Frankfurter Gemeine Zeitung

Ortsgebunden

Ach, wärst du gerade nicht in Wien
Wir würden um die Häuser zieh´n
Starteten ´ne Demo:
Pro Studiengebühren
Um im Anschluss Johannes B. zu entführen
Entlockten ihm Geheimnisse von Anvertrauten
Hängten ihn auf einem Spielplatz vor Plattenbauten
Machten Middach bei Dinea
Äßen Hot Dogs bei Ikea
Oder Biofleisch von tegut

Ach, wärst Du gerade nicht in Beirut
Ich möchte nicht mehr, dass es weh tut!
Der Schmerz, Kommerz, die Ellebogen
Unser täglich Brot, die harten Drogen
FEGRO, METRO, REAL und TOOM

Ach, wärst du gerade nicht in Rom
Wir schmissen Chaumes und Brie und Gorgonzola
Auf den Mixgetränkemarkt mit Bier und Cola
Spielten fangen ohne Hola

Ach, wärst Du gerade jetzt nicht in Angola
Ich fühlte mich ein wenig wohler
Dann hättest Du das alles nicht verpasst
Und wir wären zusammen jetzt

Im Knast.


Ein Kommentar zu “Ortsgebunden”

  1. Ulla Leis

    Doch du, du treibst dich rum global,
    wie’s mir ergeht, ist dir egal.
    Kaum bin ich kaltgestellt,
    durchforstest du die ganze Welt.
    Angola, Rom, Beirut sei’n dir gegönnt,
    die tun dir gut, wie ich vermut’.
    Doch was machst du mit deinem Temperament
    in diesem lahmarschigen Wien?
    Genießt wohl Kaiserschmarrn und Schrammeln
    und ich muss derweil hier vergammeln!
    Beeil dich bitte, Wien bleibt Wien,
    doch ich bin lang schon nicht mehr ich.
    Ich brauche dich ganz fürchterlich!
    Morgen ist Gerichtstermin.
    Lass die Schmarrn, besuche mich
    hinter schwedischer Gardin’!

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.