Frankfurter Gemeine Zeitung

Erkennen, verstehen und bekämpfen: Die Neuen Konservativen

Hierbei handelt es sich mehr um eine Aufzählung bestimmter Merkmale der Neuen Konservativen, als um einen Artikel im eigentlichen Sinne. Diese Merkmale entstammen nicht einer wissenschaftlichen Definition, sondern dem Empfinden und der Beobachtung des Autors, der die sich entwickelnde neukonservative Bewegung schon seit längerem misstrauisch beobachtet.
Ich halte es für notwendig, diese Konzepte zu beschreiben und zu charakterisieren um sie in der öffentlichen Diskussion erkennen und benennen zu können, sowie wirkungsvolle Gegenstrategien entwickeln zu können.

Folgende Merkmale zeichnen neukonservative Positionen insbesondere aus:

Anitegalitäre Weltsicht:

Die Neuen Konservativen wehren sich (in bester christlicher Tradition des „Gottesgnadentums“) gegen die Annahme, alle Menschen könnten gleich sein. Es findet eine Betonung von rassischen und geschlechtlichen Unterschieden statt.
Diese äußert sich unter anderem in einer Betonung familiärer Werte, die letztlich die Grundlage dafür bildet, dass insbesondere Frauen in ihrer klassischen Geschlechterrolle festgelegt werden.
Konzepte einer staatlichen Erziehung werden mit Verweis auf „angestammte Elternrechte“ oder „individuelle Freiheit“ abgelehnt.
Die individuellen Freiheiten, die Eltern durch eine staatliche Betreuung ihrer Kinder gewinnen könnten, werden nicht anerkannt.

Aufgrund der tatsächlich messbaren statistischen Unterschiede in Bezug auf Intelligenzquotient, Kriminalitätsrate und andere Faktoren zwischen bestimmten ethnischen Gemeinschaften wird pseudowissenschaftlich auf eine entsprechende genetische Disposition dieser Gemeinschaften gefolgert.
Wer hiergegen Kritik erhebt, wird als „weltfremd“ oder „Gutmensch“ gebrandmarkt.

Gleichbehandlungsgesetze, Quotenregelungen und Umweltvorschriften werden als unzulässige und ineffiziente Eingriffe des Staates in die persönliche Freiheit empfunden.

Misstrauen gegen den Staat als wirtschaftlichen Kontrollfaktor. Glauben an den Staat als sozialen Kontrollfaktor:

Die Neuen Konservativen sehen sich selbst als „freiheitlich eingestellt“ und bezeichnen sich teils auch als „liberal“ beziehungsweise „neoliberal“.
Diese Einstellung drückt sich in einem Eintreten für ein möglichst unbeschränktes Recht auf Privateigentum, Reduzierung der Bürokratie und allgemein einen schlanken Staat aus.
Den staatlichen Institutionen wird die Fähigkeit abgesprochen effiziente wirtschaftliche Entscheidungen zu treffen.

Aus diesem Grund herrscht bei den Neuen Konservativen ein starkes Misstrauen gegen staatliche Eingriffe, die sich beschränkend auf wirtschaftliches Handeln auswirken können.

Gleichzeitig genießt der Staat bei den Neuen Konservativen großes Vertrauen als soziales Kontrollorgan. Es wird von Seiten der Neuen Konservativen regelmäßig gefordert, soziale Verhaltensnormen durch gesetzliche Ge- und Verbote festzuschreiben. Als Beispiele seien zu nennen Verbot von Burka, Kopftuch oder Minaretten, Festschreibung von deutscher Sprache oder christlicher Religion im Grundgesetz, Alkoholverbotszonen in Innenstädten, Verbot sogenannter „Kampfhunde“ und „Killerspiele“.
Um soziale Verhaltensnormen durchzusetzen wird eine Verstärkung der staatlichen Kontrolle gefordert („mehr Polizisten auf den Straßen“, „härtere Strafen“, „Internetsperren“).

Die Neuen Konservativen sind also nur so lange liberal, wie es um wirtschaftliche Freiheiten geht. Sobald es allerdings um von der Norm abweichendes Sozialverhalten geht, fordern die Neuen Konservativen den starken, möglichst repressiven Obrigkeitsstaat und wollen diesem im Zweifelsfall auch das Recht zu foltern und Bürger zu bespitzeln einräumen.


Selbststilisierung als Querdenker, Verfolgte und Opfer der Political Correctness:

Die Neuen Konservativen sind klare Verfechter der Meinungs- und Redefreiheit, so lange es um ihre eigenen Anliegen geht.
Sie verteidigen das Recht den Propheten Mohammed zu karikieren, genauso wie das Recht der NPD auf freie Meinungsäußerung. Auch Aussagen, die eindeutig volksverhetzend oder antisemitisch sind, werden von ihnen als legitime freie Meinungsäußerung akzeptiert. (s. Sarrazins Einlassungen zum „Judengen“)

Öffentliche Kritikäußerungen an ihren Positionen sind für die Neuen Konservativen hingegen keine freien Meinungsäußerungen, sondern werden von ihnen als „Hexenjagd“ oder „Diffamierungskampagnen“ bezeichnet.

Die Neuen Konservativen sehen sich selbst in der Rolle der Querdenker, die unangenehme Wahrheiten aussprechen und Denkverbote durchbrechen. Sie sehen sich als Gegenbewegung zu einem von ihnen imaginierten „linken Mainstream“ in den Massenmedien und verkennen dabei, wie sehr sie selbst den Mainstream der öffentlichen Diskussion prägen.

Kulturdarwinismus, Imperialismus:

Ein zentraler Dreh- und Angelpunkt der Ideologie der Neuen Konservativen ist der sogenannte „Kampf der Kulturen“. Nach dieser darwinistischen, auf das Recht des Stärkeren fokussierten Weltsicht, ist die Welt in unterschiedliche Kulturkreise geteilt, die zueinander in unversöhnlicher Konkurrenz stehen.

Es gelte daher, weil der Kampf der Kulturen angeblich unvermeidlich sei, den eigenen Kulturkreis im Kampf gegen konkurrierende Kulturkreise zu stärken.
Begründet wird diese Auffassung auch damit, dass der eigene Kulturkreis der moralisch überlegene Kulturkreis sei.

Der eigene Kulturkreis habe in Bezug auf Freiheit, Menschenwürde, technischen Fortschritt und Aufklärung den derzeit weltweit höchsten Stand erreicht.
Demnach sei eine Verteidigung des eigenen Kulturkreises nicht nur durch das darwinistische Gebot des Überlebenswillens bestimmt, sondern auch ein Kampf für Fortschritt, Aufklärung und Demokratie.

Aus diesen Überzeugungen der Neuen Konservativen ergibt sich als logische Konsequenz ein Schwarzweißdenken, das heißt „wir, die Kräfte der Aufklärung stehen gegen die rückwärtsgewandte Ideologie anderer Kulturkreise“.

Mit dieser einfachen Formel haben es die Neuen Konservativen geschafft, auch ehemals politisch Linke als Unterstützer und Sympathisanten zu gewinnen.
Diesen entgeht dabei oft, dass die repressiven und rückschrittlichen Konzepte der Neuen Konservativen eine weit größere Bedrohung für Freiheit und Menschenwürde darstellen, als äußere Bedrohungen.

Auch wird in den Denkmodellen der Neuen Konservativen meist vergessen, dass die sogenannten „Kulturkreise“ willkürlich anhand bestimmter Merkmale definiert sind und überhaupt nicht die behauptete homogene Einheit bilden.

Antiimperialistisches Denken, wird als Schwächung des eigenen Kulturkreises angesehen und folglich abgelehnt.


Gesteuerte Volksbewegung. Gefühlsbetontes Agieren vor intellektueller Reflexion:

Die Neuen Konservativen betrachten sich als volksnah. Feinsinnige intellektuelle Unterscheidungen werden von ihnen als „Fachchinesisch“ und „Politikerkauderwelsch“ abgetan.
Stattdessen wird angeblicher „Klartext“, mit anderen Worten Pauschalisierungen und Vereinfachungen, gefordert.

Um diese Pauschalisierungen auf griffige Slogans zu bringen bedarf es allerdings einer aktiven journalistischen und politischen Elite. Diese Funktion übernehmen konservative Denkfabriken von denen es inzwischen eine große Anzahl gibt und die sich oft aus den Stiftungen erzkonservativer Mäzene finanzieren.

Auch wenn die Neuen Konservativen den Eindruck erwecken, es handele sich bei ihnen um eine Graswurzelbewegung und dies vom Einzelnen auch oft so empfunden wird, werden die Denkrichtungen doch von einer Elite vorgegeben.

Kurzfristige Stimmungsschwankungen in der Bevölkerung werden von den konservativen Meinungseliten bewusst forciert.
Hierbei werden (oft durch Schüren von moral panics) stampedeartige „Herdenreaktionen“ in Gang gesetzt, die politische Verhältnisse schnell ändern können.
Dieser Mechanismus wurde beispielsweise in der sogenannten „Tea-Party-Bewegung“, beim Schweizer Minarettverbot und auch in Bezug auf die Integrationsdebatte in Deutschland erfolgreich eingesetzt.
Konservative Politiker können bei entsprechend aufgeheizter Stimmung dadurch punkten, dass sie intellektuell unreflektierte aber populistische Entscheidungen durchsetzen.

Um solche Reaktionen noch besser ausnutzen zu können, wird von den konservativen Denkfabriken in der Bevölkerung der Wunsch nach mehr direkter Demokratie forciert, der sich beispielsweise in der Forderung nach Volksabstimmungen zeigt.
Auch die Erfolge der „Freien Wähler“ sind vor diesem Hintergrund zu betrachten.


Kritiklose Akzeptanz von Tradition

Neue Konservative lehnen das Hinterfragen von eigenen Traditionen weitestgehend ab (fremde Traditionen hingegen werden mit Vorliebe scharfer Kritik unterzogen).
Jede Abweichung von eigenen Traditionen wird von ihnen auf emotionaler Ebene missbilligt, auch wenn es keine logischen Argumente für die Beibehaltung einer Tradition gibt.

Individuelle Freiheit, die von den Neuen Konservativen sonst gerne öffentlich hochgehalten wird, findet nur innerhalb eines traditionellen Kontextes statt.
Wenn beispielsweise ein Bankangestellter beschließen würde, sich individuell zu kleiden, würde dies bei den Neuen Konservativen auf Missfallen stoßen, sofern er sich nicht so kleidet, „wie man sich als Bankangestellter zu kleiden hat“.
Die Tatsache, dass die Kleidung keinerlei Auswirkungen auf die Kompetenz eines Menschen hat würde aufgrund von emotionalisierenden und generalisierenden Argumenten zurückgewiesen („da könnte ja jeder…“).

So werden geradezu atavistische Konzepte wie Tischsitten und Kleiderordnungen von den Neuen Konservativen als wertvolles Kulturgut betrachtet.
Die Haltung der Neuen Konservativen erschöpft sich aber nicht darin, diese Kulturtraditionen selbst zu pflegen, sondern deren generelle gesamtgesellschaftliche Verbindlichkeit zu fordern und somit keinen Raum für individuelle Lebenskonzepte neben diesen Traditionen zu lassen.
An dieser Stelle entlarvt sich ihr angeblich „freiheitliches Denken“ selbst.


16 Kommentare zu “Erkennen, verstehen und bekämpfen: Die Neuen Konservativen”

  1. Orti

    Was ist denn das “neue” an ihnen?
    Meinst du damit auch etwas wie “neue Bürgerlichkeit”? Z. B. die schwarz-gruene?

  2. Florian K.

    Das Neue an ihnen sind die Strategien.
    Konservatismus als Graswurzelbewegung. Der Neokonservatismus ist in der Jugend stark auf dem Vormarsch und entwickelt so neue Gesichter und Ideen.

    Die “Tea-Party” findet auch in Deutschland statt, genauso reaktionär und dumpf wie Sarah Palin.
    Und ja: Die “neue Bürgerlichkeit”, sowie schwarz-grüne Allianzen sind ein Symptom dieser Krankheit, aber nicht die eigentliche Wurzel des Problems.

    Vor allem aber geht es aber auch um gelenkte Massenphänomene wie die Sarrazin-Debatte. Es geht um den Rechtsruck, der sich beispielsweise in der Berichterstattung des Spiegel vollzogen hat.
    Es geht darum, warum Seiten wie PI-News oder achgut so erfolgreich sind.
    Warum ist Samuel P. Huntingtons “Kampf der Kulturen” zur Zeit eines der einflussreichsten Bücher der Weltpolitik?
    Warum wird über eine neue konservative Partei diskutiert?
    Warum wurde sie schon gegründet?
    Warum wird in konservativen Kreisen ganz offen über die neue konservative Revolution diskutiert?

    Ich denke die Antwort darauf, wer die neuen Konservativen sind und was sie wollen, findest Du, wenn Du Dir überlegst, wie sich Medien und Gesellschaft nach dem 11.September verändert haben.

    Ja ich gebe zu: Auch in der Vergangenheit gab es immer wieder mehr oder weniger erfolgreiche Versuche konservativer Revolutionen. Aber gerade jetzt rollt die Welle wieder und viele merken es nicht mal.

    Letztlich sollte dieser Artikel eine Zusammenfassung der Merkmale der jetzigen konservativen Welle sein, von denen sich sicher einige mit den Merkmalen vergangener konservativer Gesellschaftsbewegungen decken, andere aber eben nicht.

    Zum Abschluss vielleicht noch dieser Artikel aus der Welt:
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article8628487/Jeder-Fuenfte-wuerde-neue-konservative-Partei-waehlen.html

  3. Orti

    Dieser Bodensatz von 20 % ist sicher schon lange konstant. Interessanter sind vermutlich die vielen Prozenten die sich nicht als “konservativ” oder “spiessig” verstehen, aber dauernd einen “neoliberalen” Geist ausdrücken. Da braucht man keine Tea-Party, eine grün-gelbe Grundstimmung reicht oft schon: sie äussert sich mit dem gar zu braven Zuruecklehnen im Park über dem netbook nach dem Besuch auf dem wochenmarkt: immer wieder Ausspannen.
    Vermutlich ist die breitere Gemengelage zwischen deiner konservativen Säule und dem grün-gelben Gefühl des “wir-wollen-weiter-machen, aber-etwas-hipper” eine interessante Geschichte. Da gebe ich dir recht: können blöde Sachen draus folgen.
    Ausserdem nebenbei: Huntington hatte seine Hochzeit vor über 10 Jahren, gibts inzwischen viele Nachfolger. (Seiner These, dass sich genau an den USA die Welt orientieren solle, folgen nicht mehr so viele, das war zur Clinon-Zeit und den Höhen der Dotcom-Blase anders)

  4. Stiefelknecht

    Danke Leute! Hab grad beschlossen morgen doch zu wählen. Eigentlich wollte ich der derzeitigen Politik ja meine Legitimation entziehen, auf diesen wundervollen großen Wahlzettel (Was für eine Papierverschwendung! *seufz* – ein Druckerssohn) haufenweise Schwänze und Muschis malen, die Resolution der Kommunarden antackern und das ganze in “Die Box” stopfen. Aber nein: Gewissen ist hinterhältig…

    Danke, Danke und nochmals Danke!

    Euer Stiefelknecht

  5. Stiefelknecht

    Und nach Einsicht der Ergebnisse wären Genitalien vielleicht doch die bessere Wahl gewesen…

  6. Esthernabc

    Wnhzgi adlrjp cvs pharmacy walmart pharmacy

  7. Esthernabm

    Jdcayq cxfghs canadian drug stores walmart pharmacy

  8. Esthernab

    Pgqqpw ojjvad canadian pharmacy canadian pharmacy

  9. Esthernab

    Yjttnp dixlzd online pharmacy canadian pharmacy

  10. tadalafil online

    Ghbucx putsms furosemide 100 mg lasix online

  11. tadalafil generic

    Hecbbx fhdhic where to buy clomid order clomiphene

  12. live casino customer service

    Your company logo isn’t the only thing that evens up your brand.
    200 dollars per month that you have provided to your clients,
    and your reputation are part of the brand as to be honest.

    Labeled the largest of spending cuts in You.S. history,
    President Obama stated can a worth while compromise with both sides making tough decisions and both finding need to
    “give ground” on some issues deemed important 1.

    Some painful chopping for this budget should be done,
    particularly involving some needed infrastructure items,
    as well as to generating of various funding for “put about the shelf until later” software packages.

    Aldi works as a large European based effectiveness.

    They own Trader Joe’s. Carry tightest run operation That i’ve ever seen. I’ve never seen more than 3 ace333 fast download
    in the store at once only. The cashiers are faster than NASCAR racers, therefore the
    lines move really rapidly. They don’t bag, The thick plastic affordable handbags with the
    handles are $0.10 and should be great to take stuff in, afterwards.

    When an interview gets for the “Do an individual any thoughts?” stage, here are some questions you might like must.

    The aim here is to buy him/her to explain their ideal employee.

    When you’re these “Big Fish” they typically care only
    about two things. Adding how produces take credit for enhancing the effectiveness with the company and also the
    second is who around them may the results they will need to be successful.
    To summarize, because of these people it is all about self-preservation and self-promotion.

    The typical game experience of a social game end up being to create something of value,
    wait hard to be ready for sale and after which sure it sold or served before it
    goes bad. Restaurant City does not work in this way, rather the game focuses on managing the employees in your restaurant
    and collecting ingredients for a better cookware.

    Unlike most other comparable games, the things you place within your restaurant actually
    affect the gameplay and therefore are not merely decorations.

    I wait for hearing from you only if you do really to
    help succeed. The attributes need to have? Willingness and commitment to
    function hard and never ever quit. If you are prepared to
    leave your comfort zone and start today things
    your dreams come true then I have to hear of.

  13. Online Casino

    If you are going for most excellent contentgs like myself,
    only go to see this siite every day since it provides quality contents, thanks

  14. AV

    I visited multiple web pages but the audio quality
    for audio songs existing at tgis site is truly superb.

  15. homepage

    Unquestionably believe that which you stated. Your favorite reason seemmed
    to be on tthe internet the easiest thing to take into axcout of.
    I say to you, I certainly get annoyed at the same time as people consifer
    issues that they just do not recognise about. You managed to
    hit the nail upon tthe highest as well as defdined out the
    entire thing with no need side-effects , other folks could take a signal.
    Willl likely be again to get more. Thank you
    homepage

  16. http://kangarooby.com/__media__/js/netsoltrademark.php?d=skilledweightloss.mystrikingly.com

    When someone writes an piece of writing he/she retains the plan of a user in his/her brain that how a user
    can know it. So that’s why this article is perfect. Thanks!

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.