Frankfurter Gemeine Zeitung

Blind Dates 13.4.- 19.4.

daydream-schlafmaske-flowers-pink

Mi, 13. 4.
18.30 Uhr: Graue Wölfe Heulen wieder?! Vortrag über türkische FaschistInnen FH Frankfurt, Café Kurzschluss
Das Rhein-Main Gebiet ist zu einem Kristallisationspunkt der türkisch-nationalistischen, faschistischen Bewegung geworden. Vor allem in Frankfurt fühlen sich die Grauen Wölfe dabei bisher offenbar recht wohl: Auf der BIG-Liste zur jetzigen Kommunalwahl, in den Sitzen zentraler Dachverbände, auf der Straße. Und – ganz aktuell – auch an der Fachhochschule, wo sie mit ihrem Umfeld bei der Wahl des neuen Studierendenparlaments durch Wahllistenplätze, Drohungen und Gewalt auffielen. Deshalb haben wir Emre Arslan eingeladen, Autor einiger Publikationen und Experte für dasThema. Mit ihm wollen wir am 13. April in der Fachhochschule zur Erklärung dieser rechtsradikalen Bewegung beitragen und ihre Bedeutung in Europa, Deutschland und dem Rhein-Main Gebiet deutlich machen.

19 Uhr KOZ Welchen Wohnungsbau brauchen wir? Frankfurts Bevölkerungszahl wächst. Die Mieten in Frankfurt steigen kontinuierlich. In den innerstädtischen Quartieren ist es kaum noch möglich, eine Wohnung unter 13 Euro/qm Miete zu finden. Die Wohnungsnot in Frankfurt trifft Menschen mit geringem Einkommen. Trotz katastrophalem Mangel an Sozialwohnungen erwägt die Nassauische Heimstätte (FR 11..3.2011), 16 000 geförderte Wohnungen in Frankfurt zu verkaufen. Trotz der Not von Studierenden – eine auch für BaföG-EmpfängerInnen bezahlbare Unterkunft zu finden – sind die zwei Studentenwohnheime auf dem Campus Bockenheim von Abriss bedroht. Gleichzeitig stehen zahlreiche Gebäude leer, der Leerstand an Büroflächen beträgt in Frankfurt momentan 2 Mio. Quadratmeter und trotzdem wird immer mehr Büroraum gebaut.Wer ist verantwortlich für diese Planung, wer sind die Profiteure? Was können wir tun? veranstaltet von: Zusammen e.V. unterstützt von der GEW BV Frankfurt de Initiative Zukunft Bockenheim | Stadtteilbüro | Leipziger Str. 9160487 Frankfurt | 069/71 91 49 44 |  kontakt@zukunft-bockenheim.de Ratschlag Campus Bockenheim | Angelika Wahl | 069/77 45 83 |rech-wahl@onlinehome.de

Fr. 15.4.

Ponyhof Chocolat feat. Alexander Antonakis, Heiko MSO & Johnny Love. Open Mind Dance Music. Einlass: 22 Uhr

ExZess Konzert mit SCHNAAK (Berlin) und HANDS UP WHO WANTS TO DIE (Dublin). Schnaak ist ein dem musikalischen Wahnsinn verschriebenes Duo. Obwohl „nur“ mit Schlagzeug und Gitarre unterwegs, suggeriert der dichte Sound zuweilen eine ganze Big Band. HUWWTD ist liebevoll gehäkelter, energetischer Noiserock. Lovers of Jesus Lizzard will be amazed! 21.30 Uhr

Sa, 16. 4.
12 – 16 Uhr: Treffpunkt DGB-Haus Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77 Antifaschistischer Stadtrundgang durch Frankfurt
Der Zeitzeuge und Gewerkschafter Willi Malkomes wird diesen Stadtrundgang der ver.di-Jugend leiten: Wusstest Du, dass auf dem Römerberg Bücherverbrennungen stattfanden, dass die heutige Strafvollzugsanstalt Frankfurt-Preungesheim während des Faschismus eine Hinrichtungsstätte war, die Festhalle als „Sammellager“ für die ersten Deportationen jüdischer Menschen in Konzentrationslager genutzt wurde? Am Frankfurter Gewerkschaftshaus beginnt unser antifaschistischer Stadtrundgang. Wir wollen Plätze aufsuchen, die für die Verbrechen des Naziregimes stehen, z. B. Fabriken, in denen KZ-Häftlinge und Kriegsgefangene Zwangsarbeit leisten mussten, sowie Orte, an denen Solidarität und Widerstand gegen das Naziregime geleistet wurde. Die Teilnahme ist kostenfrei. 60329 Frankfurt am Main
Telefon: (069) 25 69-28 01, Fax: (069) 25 69-20 99 E-Mail: jugend.ffm-region@verdi.de
WebSites: http://www.jugend.ffm.verdi.de

Mampf BERND STOLL QUARTETT Bernd Stoll (barisax), Georg Göb (p), Michael Höfler (b), Sebastian Corrinth (dr) –Jazz-

Hafen2 Konzert: The Cesarians. Saal, Einlass 21 Uhr. Nachtcafé: tba. Café, 22 Uhr, Eintritt frei

So, 17.4.
Mampf BERND THEIMANN (p) – Jazz -

Di, 19.4.

Dokumentarfilm & Gespräch Naxos-Kino 20 Uhr, Filmreihen winners & losers (2) / Frankfurt im Film (2): “Nichts ist besser als gar nichts” Film von Jan Peters: Ohne Bargeld und Scheckkarte in einer Großstadt zurechtkommen müssen – dieser Alptraum wird für den Filmemacher Wirklichkeit, als er am Frankfurter Flughafen steht und durch einen unglücklichen Zufall nur noch eine Gruppenfahrkarte für den öffentlichen Nahverkehrt in der Tasche hat. Seine finanzielle Verlegenheit bringt ihn auf die Idee, gegen ein kleines Entgelt Reisende auf seiner Karte mitfahren zu lassen und durch die Stadt zu begleiten. Gleich bei seiner ersten Fahrt trifft er einen Unternehmensberater, der ihm Tipps zur Existenzgründung als „freier Reisebegleiter“ gibt. Bald schon legt sich Peters eine
„Corporate Identity“ mit Berufskleidung und Visitenkarten zu. Unter dem Motto „Sei fit, fahr mit!“ bietet er seine Dienste an und taucht ein in ein städtisches Paralleluniversum von Nebenjobs und abenteuerlichen Geschäftsmodellen. Er trifft Berufsschüler ohne Hauptschulabschluss, von Hartz IV lebende Fotokünstler, schlecht bezahlte Tagesmütter und Ordensbrüder, die vor der Deutschen Bank für ein bedingungsloses Grundeinkommen demonstrieren.  Doch das Geldverdienen mit der neuen und unbekannten Dienstleistung läuft schlechter als erwartet. Zwar brummt der Laden, aber es kommt zu wenig Geld herein. „Statt Euros kassiere ich Absagen und vergeude wertvolle Zeit“.
Jan Peters hintergründig ironisch erzählter Dokumentarfilm führt uns in die obskure Welt der Nebenjobs und abenteuerlichen Geschäftsmodelle. Wir begegnen Sorgenvollen und Beladenen, Gleichmütigen, Hoffnungsfrohen und solchen, die voller Mut, Kreativität und Solidarität einen Ausweg aus ihrem Schlamassel suchen.  Im Anschluss Filmgespräch mit dem Regisseur Jan Peters. Moderation Wolfgang Voss Weitere Informationen über diesen Termin…


8 Kommentare zu “Blind Dates 13.4.- 19.4.”

  1. Frankfurter Gemeine Zeitung » Blog Archiv » Blind Dates 13.4.- 19.4.

    [...] hier den Originalbeitrag weiterlesen: 15 – Frankfurter Gemeine Zeitung » Blog Archiv » Blind Dates 13.4.- 19.4. [...]

  2. lchikq

    The agony that buy meds in canada allergies can create is something with discount rx which unknown numbers of individuals know with. The fact is, nevertheless, that there are remedies available for those who seek them. Beginning making use of the suggestions as well as tips in this piece, and also you will have the devices required to conquer allergies, finally.
    Monitor plant pollen projections and also strategy accordingly. Many of the preferred weather condition forecasting sites have a section devoted to allergy projections consisting of both air top quality as well as pollen counts if you have access to the net. On days when the matter is mosting likely to be high, maintain your home windows closed as well as restrict your time outdoors.
    Plant pollen, dust, as well as various other allergens can obtain trapped on your skin as well as in your hair as you go through your day. If you typically bath in the early morning, take into consideration switching to a night schedule.

  3. mevzan

    cbcmxx associates in mental health mental health documentaries north country community mental health
    mental health diseases cascade mental health
    nami mental health

  4. Esthernabt

    Fdbppf mmwver cvs pharmacy canada online pharmacy

  5. Esthernab

    Pkpfzm bwvczo online canadian pharmacy canada pharmacy

  6. Esthernab

    Wxtfqc hijjqm best online canadian pharmacy canada pharmacy

  7. Esthernab

    Eohgkw judhtp best online pharmacy rx pharmacy

  8. tadalafil dosage

    Cximyk stnkyz clomiphene generic generic clomid

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.