Frankfurter Gemeine Zeitung

Medien-Kompass – öffentlich-rechtliche Helden

Nun hören wir seit Jahren Klagen darüber, dass öffentlich-rechtlicher Rundfunk, Fernsehen und Radio ihren Pflichten nicht mehr nachkomme und nur noch nach Quoten jage, gleichsam etwas wie den Ort der großen “Medien-Mitte” einzunehmen wünsche.

Das zentrale Klima der Medien-Mitte sei nun die Quote, die Einschalt- oder Zuhör-Währung, nach der sich alle “Formate” zu richten hätten. Die “Privaten” machen das vor: Casting, Talking, Soap und Blockbuster sind die netten Brandings einfältiger aber aufregender Media-Events. Man muß für das Zuhören und Zusehen dort auch nichts direkt bezahlen, kann ein paar schöne Ads mitkriegen und den Produktpreis zahlen eh alle.

Einvernehmen: die Mitte ist das Blöde und das verheißt viel Quote, alo Knete. So lernt man das auch bei denen, für die man direkt zahlen muß, und die deswegen einen “Bildungsaufrtrag” haben, etwa so etwas, wie man es von der “4. Gewalt” im “demokratischen-parlamentarischen Gemeinwesen” erwarten sollte.

Dass da einiges faul ist, kennt man nicht erst seit Murdoch, sondern ist ins Innere der “Qualitätsmedien” gewandert (wovon der Zar ja auch einige betreibt). Als Bildungs-Masche wird die Quote zum Infotainment und Politainment, und da muß man neben den Dauer-Laberern von n-tv und ähnlichen bestehen.

Deswegen hat sich das deutsche ZDF einen besonderen Geck ausgedacht: Mische tönenden Bestseller-Autoren mit kritischen Gebieten in einer sendung mit Bildungsanspruch. Raus kommt eine beeindruckende Transformation des Leuchtturms unserer Demokratie, des “Enthüllungs-Journalismus“: ein Team von “Embedded Journalists” mit Kultur-Auftrag wagt sich mutig mit Vorkämpfer Sarrazin in Feindesgebiet, etwa nach Berlin-Kreuzberg. Beschuss und Event sicher, wohlfeile Quote mit Mitte-Wallung garantiert.

So brachte es ein Heldentrupp von “Aspekte” zustande, quasi als dumpfer Schutz pensionierter deutscher Blödheit:

Man kann dem Mut dieser kreativen redakteure des ZDF nur bewunderung zollen. Nun  denken wir uns etwas ähnliches in Frankfurt: der “Frankfurter Zunkunftsrat” ist eine Vereinigung von Firmen und Mitglieder der Politik- und Wissenschaftskaste, die sich ähnlich wie Sarrazin Gedanken um unser aller Zukunft macht. Denken wir uns einen Spaziergang mit Rats-Mitglied Peter Sloterdijk, der begleitet vont Henrik M. Broder und Philipp Rösler das Areal um die Höhenstrasse oder den Verlauf der Leipziger Strasse besichtigt. Begleitet von HR-Team des Frankfurter Tatorts, geht es um die Frage, was für Frankfurts Zukunft dort zu tumn ist. Da käm doch was raus: politische Bildung vor Ort, wir freuen uns drauf!

Ein anders deutsches Qualitäts-Medium, der Deutschlandfunk fühlt sich von der Qualität her etwa auf der gleichen Stufe wie das legendäre BBC-Radio. Was das heute genau heißt konnte der geneigte Zuhörer letzte Woche rund um die Berichte “staatlicher Kredit-Krisen” ala PIIGS vernehmen. Zur Bewertung dessen in Polen fragte ein DLF-Interviewer polnische Journalisten dem Sinn  nach: “halten eigentlich die Polen genauso wie die Deutschen Hilfe für die unsoliden Griechen für angemessen, wo sie doch auch mit einer Schuldenbremse in der Verfassung solide wirtschaften?

Es ist gar nicht leicht sich einen Satz zu dem Thema auszudenken, der noch kürzer so viele Dummheiten und wirtschaftspolitische Stereotype nachbetet, wie der Redakteur des ach so reflektierten Deutschlandfunks.

Dazu kommt, dass das recht junge und extrem bankennahe “House of Finance” aus Frankfurt als die Hauptquelle für Interviewpartner in “Experteninterviews” zur “Staatskrise” in dem Sender reüssierte. Ein Glanzstück der Objektivität: es ist sicher gut, wenn man den Fuchs fragt, warum die Hühner in seiner Nähe so aufgeregt umherrennen.

Oh, eine Ausnahme gibt es in dieser medialen Expertokratie: Max Otte, der BWL-Fachhochschullehrer und Hedgefond-Manager, dessen Buch “Der Crash kommt” quasi als ein Wunderwerk der arg naiv gestrickten  Wirtschaftswissenschaft bestaunt wurde und deshalb Bestseller wurde. Da dachte man sich wohl beim Qualitätssender: Verkaufserfolg spricht immer für Quote, Hauptsache keine echten Querdenker kriegen Sendezeit.

So denkt man sich dann manchmal, dass ein Untergang dieser Qualittätsmedien vielleicht nicht wirklich…


8 Kommentare zu “Medien-Kompass – öffentlich-rechtliche Helden”

  1. Wallacerhymn

    The agony that Visit allergic reactions can trigger is something with online canadian pharmacies which unknown varieties of individuals know with. The reality is, nonetheless, that there are services readily available for those who seek them. Start using the concepts and also pointers in this item, as well as you will have the tools required to overcome allergic reactions, at last.
    Display plant pollen projections and also plan as necessary. Many of the preferred weather forecasting sites have an area committed to allergic reaction forecasts consisting of both air top quality and pollen matters if you have accessibility to the internet. On days when the matter is mosting likely to be high, keep your home windows shut and also restrict your time outdoors.
    Plant pollen, dirt, as well as other irritants can get entraped on your skin as well as in your hair as you go through your day. If you normally bath in the morning, think about switching over to a night schedule.

  2. Esthernabr

    Bqcrnb hzwqyh canada pharmacy best online pharmacy

  3. Esthernabg

    Cxlvga zcslwt online pharmacy canada online pharmacy

  4. Esthernab

    Wxnkvr afjiiy canada pharmacy rx pharmacy

  5. Esthernab

    Ltksrc celpzx best online pharmacy canadian online pharmacy

  6. Esthernab

    Dljgit inuymr canadian pharmacy online walmart pharmacy

  7. cheap tadalafil

    Sgcpwe nwvpzz clomid prescription buy clomid 50mg

  8. buy tadalafil

    Nowwgk ululox citromax citromax

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.