Frankfurter Gemeine Zeitung

Wider das Sommerloch: Pramls “Jedermann” und Antagons “Weseler Werft”

werft2

Das Frankfurter Theater hat Sommerpause. Das ganze Theater? Nein, Willy Praml, unverwüstlicher und immer wieder aufregender Streiter des Frankfurter Offtheaters kommt ab Freitag den 29. 7. mit einer “entsalzburgerten” Version des “Jedermann” heraus. Und das in der Stadt, in der erst vor kurzem der Totengräber des Focus, Helmut Markwort als Laiendarsteller den Tod gab in einer Volkstheater-Inszenierung des Jedermann! Auf den Kontrast, den Praml sicher herstellen wird, darf man gespannt sein. Der Meister selbst schreibt zum Stück:
JEDERMANN. Das Spiel vom Sterben des reichen Mannes gilt es, ent-salzburgt und als Störfaktor in und für unsere Zeit – wieder zu entdecken. Die Parabel vom Reichtum und Sterben, vom Geld und vom Tod, vom Zerfließen der Welt im Angesicht der Ewigkeit, erfährt in dieser Stadt eine besondere Zuspitzung!” Offenbar plant Praml den hiesigen Geldsäcken den warnenden Spiegel vorzuhalten. Wie das aller Wahrscheinlichkeit ausgehen wird, hat indessen unser Autor Bert Bresgen in seinem hier kürzlich publizierten Stück “Ackermanns Traum” dargestellt:

“Ackermann schläft. Auf einmal ertönt eine unheimliche Stimme
Tod: Jedermann …..!
Ackermann erwacht.

Tod: Jedermann….. !

Ackermann: Maschmeyer, sind sie das?

Tod: Jedermann…… !

Ackermann: Maschmeyer, lasse sie den Unsinn. Ich will schlafen.

Tod: Ich bins, Dein Tod!

Ackermann: Ach so, ich dachte schon, es wäre der Maschmeyer…Gut was wollen sie?

Tod: Ich komme um Dich zu holen, Jedermann. Du hast den Gott Mammon angebetet, und jetzt wirst du im Augenblick Deines Todes feststellen, dass Du ganz allein bist.

Ackermann: Ich möchte jetzt mal folgendes klarstellen. Erstens haben wir im Rahmen der Kulturförderung als Sponsor der Salzburger Festspiele dafür Sorge getragen, dass die überhaupt weiter stattfinden können. Zweitens habe ich ein sehr befriedigendes Sozialleben, wie ihnen sicher alle bestätigen können, die mit mir näher zu tun haben. Drittens ist mein Name nicht Jedermann, sondern Ackermann. Also sind sie auch nicht mein Tod!

Tod : Nicht Jedermann?

Ackermann: Nein, ACKERMANN!

Tod (nach Pause): Ja, da muss ich mich wohl jetzt bei ihnen entschuldigen, Herr Ackermann. Aber ich hab der Frau Bergsträsser ausdrücklich gesagt, sie soll mir die Adresse von dem Jedermann…

Ackermann: Schon gut, schon gut, ich würde jetzt gerne weiterschlafen!

Tod: Da wünsch ich gute Nacht, Herr Doktor Ackermann und nix für ungut. Meine Empfehlung an ihre Buhlschaft, ich mein die Frau Gemahlin.

Ackermann: Danke (schläft ein)

Tod (verschwindend). Jedermann….wo sans?”

Aber wir können gewiß sein: Für Pramls Frankfurter Jedermann endet es anders.

Die Mannschaft um Praml sind nicht die einzigen, die helfen die theatralische Sommerpause zu überbrücken. Ab 5.8. findet die traditionelle “Sommerwerft” statt mit Antagon-Theater & Co.  Der Slogan der Sommerwerft verheißt und verlangt etwas reißerisch: “Seht die Künstler- Hört die Trommler- Spürt das Feuer-Erlebt die Momente”. Das Programm der Eröffnungstage klingt in seiner Mischung aus Theater, Demo und Kopfhörerdisko aber verheißungsvoll:

Freitag, 5.8.2011

ERÖFFNUNG

17.30 Treffpunkt Goetheplatz (Kundgebung & Demo)
18:00 Walkact Goetheplatz – Eiserner Steg (Kundgebung & Demo)
18:30 Abfahrt Schiff Eiserner Steg- Sommerwerft (Kundgebung & Demo)
19:00 Emirsian (Beduinenzelt)
19:45 NonToxic (Beduinenzelt)
20:45 Schoyfler (Beduinenzelt)
22:00 Desperate Men (Outdoor Theater)
23:00 Paul & Schokolade  (Kopfhörerdisco)

******************************************

Samstag, 6.8.2011

19:00 Das Duo Georges Beaurice (Beduinenzelt)
19:45 LakeSideRunners (Beduinenzelt)
20:45 Traffic Jam (Beduinenzelt)
21.00 Treffpunkt Goetheplatz: “Theater in die öffentlichen Räume” (Kundgebung & Demo)
21:30 Uhr Teatr Ewolucji Cienia am Goetheplatz  (Kundgebung & Demo)
21:45 TheaterUmriss (Theaterzelt)
23:00 U-Man (Kopfhörerdisco)

Na also, der Sommer kann kommen. Eintritt: frei.Aber spenden für die Kunst kann nicht schaden.


Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.