Frankfurter Gemeine Zeitung

Eine Presseerklärung der Frankfurter Bauaufsicht

Baustelle
Der Bauaufsicht Frankfurt liegen zahlreiche Beschwerden über Frankfurter Baustellen vor. Insbesondere hat sich wohl der Eindruck eingestellt, sie würden sich in letzter Zeit unkontrolliert vermehren. Dazu ist zu sagen: Bauliche Aktivitäten sind ein Zeichen positiver Veränderung und wirtschaftlichen Wachstums und dienen darüber hinaus oftmals der Behebung von städtebaulichen Missständen. Zahlreiche Baustellen im Sommer sind durchaus etwas normales und häufig auch beliebt. Soweit im Baugenehmigungsverfahren eine besondere Lärmentwicklung durch die Bauarbeiten oder eine besondere Schutzbedürftigkeit der in der Umgebung vorhandenen Nutzungen erkennbar ist, wird die Bauherrschaft vorab auf eine Vermeidung von Gefahren oder Belästigungen hingewiesen. Bürger, die einer Gefahr oder einer Belästigung durch eine Baustelle ausgesetzt sind, sollten sich zunächst einmal davon überzeugen, ob die Quelle dessen tatsächlich eine Baustelle im eigentlichen Sinn und nicht eines der ebenfalls zahlreichen Sommerfeste d. h. ein fliegender Bau ist. Baustellen erkennen Sie an Gerüsten und/oder Löchern im Boden, Sommerfeste an zahlreichen hellen Zelten. Natürlich hat auch die Bauaufsicht ein Interesse daran, einen genaueren Überblick über die vorhandenen Baustellen (im eigentlichen Sinn) zu erhalten. Die Bauaufsicht hat deshalb eine Neueinteilung der Baustellen vorgenommen.
In Frankfurt existieren zur Zeit folgende Baustellentypen:
1. Tagesbaustellen
2. Nachtbaustellen
3. Dauerbaustellen
4. Baustellen im Regen
5. Wanderbaustellen
6. Baustellen, auf denen ausschließlich Russisch gesprochen wird.
7. Baustellen in Unterführungen.
8. Baustellen aus Frottee.
9. Baustellen in Nähe der Friedberger Warte.
10. Verfluchte Baustellen.
11. Baustellen, die nicht existieren.
12. Baustellen in Form ausgestorbener Tierarten.
13. Notwendige Baustellen.
14. Nicht notwendige Baustellen.
15. Laute Baustellen.
16. Baustellen, über die es nur vage Vermutungen gibt, was auf ihnen eigentlich gebaut wird.
17. Baustellen, die sich leider nicht beschreiben lassen.
18. Sachsen-Anhalt.
19. Atmende Baustellen.
20. Baustellen mit mindestens zwei Baggern, aber weniger als drei Baggern.
21. Illegale Baustellen.
22. Baustellen, die nicht beseitigt werden können.
23. Baustellen mit Brüsten.
24. Nachhaltige Baustellen.
25. Nachhaltig nachhaltige Baustellen.
26. Sehr kostenintensive Baustellen.
27. Baustellen, an die sich die Großmutter meines Freundes noch erinnern kann.
28. Unerträglich leise Baustellen.
29. Bauherrenlose Baustellen.
30. Finsternis.
31. Finsternis.
32. Finsternis.
33.Finsternis.
34. Finsternis.
35. Finsternis.
Wenn Sie als Bauherr eine Baustelle eines baugenehmigungspflichtigen Vorhabens planen, sollten sie die zu genehmigende Baustelle in eine der obigen Kategorien einordnen und auf dem Vordruck, den sie hier herunterladen können, einige Angaben machen. Sollten Sie einen Finsternisbau planen (30-35) entfällt diese Verpflichtung natürlich.


7 Kommentare zu “Eine Presseerklärung der Frankfurter Bauaufsicht”

  1. Merzmensch

    Wow, das müsste man auch mit Musik unterlegen. Oder verfilmen. Oder beides.

  2. jurtta

    xfbjdo mental health diseases synonyms for mental health rn mental health online practice 2016 b
    outpatient mental health psychiatric mental health nursing
    winnebago mental health institute

  3. Esthernabf

    Jnzaqt llugcl online pharmacy canada best online pharmacy

  4. Esthernaby

    Bmyyqy yasrnj canadian pharmacy online online pharmacy

  5. Esthernab

    Rajprq ytdsgs cvs pharmacy online pharmacy

  6. Esthernab

    Omwehy joztpn canada drugs online cvs pharmacy

  7. tadalafil 20 mg

    Aqycfb okfjau cost of clomid clomid tablets

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.