Frankfurter Gemeine Zeitung

Blind Dates 1.9.- 11.9.

schlafmaske September 2011

1. 9.
Gewerkschaftshaus , Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77, 18 Uhr
Prof. Dr. Werner Ruf, Politologe und Friedensforscher Uni Kassel
Die arabischen Revolten – gehen sie uns etwas an?
Niemand hatte damit gerechnet, dass die verlässlichsten Freunde des Westens in Nordafrika binnen weniger Wochen von ihren Völkern gestürzt würden. Die Ursachen für die Revolten, soziales Elend, Perspektivlosigkeit, brutale Unterdrückung waren jedoch seit Jahren bekannt. Und sie waren und sind auch Folgen westlicher Politik – allen voran die EU: Die Assoziierungsabkommen mit diesen Ländern waren Instrumente zur neoliberalen Eingliederung ihrer Ökonomien in die Kapitalverwertungsstrategien des Nordens, die Rhetorik über Menschenrechte und gute Regierungsführung dienten der Kaschierung ihrer Interessen. Gerade in Tunesien und in Ägypten waren die Gewerkschaften Träger der Umstürze. Nun stellt sich die Frage, wie die politisch erkämpfte Souveränität umgesetzt werden kann in selbst bestimmte Modelle des wirtschaftlichen und sozialen Aufbaus. Dieser wird nur gelingen, wenn auch die fortschrittlichen Kräfte in Europa den Wandel in Nordafrika unterstützen, um durch einen Zuwachs an sozialer Gerechtigkeit den Frieden vor Europas Toren zu sichern.

2. September:
19.30 Uhr Faites vos Jeux, Klapperfeld. »Europa als Staat – linke Kritiken, linke Politiken« – Diskussionsveranstaltung zur Book-Release-Party
: Anfang September erscheint das Europa-Buch von JungdemokratInnen/Junge Linke, das die EU aus verschiedenen Perspektiven einer radikaldemokratischen Kritik unterzieht. Nach einer theoretischen »Wurzelbehandlung« zu Beginn, geht es u.a. mit Grenzen, Bildung, Arbeit, Migration, Datenschutz und Lobbyismus weiter. Der Hintergrund des Buches ist, dass wir (wie auch andere) in der EU eine starke Ebene von Staatlichkeit entstehen sehen, die im Verhältnis zu ihrer Herrschaftsausdehnung noch viel zu wenig Beachtung in den Debatten linker und emanzipatorischer Kräfte findet. Deshalb soll der Abend neben der Book-Release-Party auch einen Teil zur inhaltlichen Debatte beitragen. Fernab von trockener Podiumsdiskussion werden wir uns gemeinsam die EU als entstehende Staatlichkeit anschauen und diskutieren und uns die Frage stellen: Welche Handlungsmöglichkeiten für emanzipatorische Kräfte bestehen (könnten)? Konkret wollen wir den Politikbereich des Anti-Diskriminierungsrechts der EU angereißen. Aber auch (selbst)kritische Töne zu linken Strategien aus postkolonialer Sichtweise werden anklingen.An den inhaltlichen Teil des Abends schließen gediegene Musik & Tanz, Theke & Pink Gin Tonic an.

3. 9.
Leipziger-Straßenfest von 10 Uhr bis 19 Uhr,
Informationsstand der Bockenheimer Bürgerinitiativen gegenüber dem
ehemaligem Kaufhof.

ab 10 Uhr: Faites vos jeux, Klapperfeld: decolonising our minds – Radikaldemokratisches Wochenende Samstag und Sonntag (03./04.09.) finden im Rahmen eines anschließenden »Radikaldemokratischen Wochenendes« von JungdemokratInnen / Junge Linke statt. Diesmal wollen wir den Schwerpunkt auf die Themen Postkolonialismus & Kritisches Weißsein legen. Dazu hat sich in diesem Jahr ein Bundesarbeitszusammenhang innerhalb von JD/JL gebildet. Mit gutem Grund, denn Rassismus ist nicht nur am rechten gesellschaftlichen Rand zu finden. Rassismus ist mit als selbstverständlich anerkannten Praktiken und Worten tief im gesellschaftlichen Bewußtsein verankert. Koloniale Vergangenheiten und die Geschichte geopolitischer Kräfteverhältnisse spielen bei der Reproduktion von Hierarchien zwischen dem »Wir« und dem »Anderen« bzw. »Fremden« auch im alltäglichen Leben eine entscheidende Rolle. Zivilgesellschaftliche Akteure mahnen zu Toleranz und Akzeptanz, jedoch bleiben dabei nicht nur die eben genannten historischen Kontexte meist unthematisiert, auch der Toleranzbegriff selbst wird selten Kritik unterzogen, obwohl die Kategorien, die die Trennlinien zwischen Tolerierten und Tolerierenden markieren, nicht natürlich gegeben, sondern gesellschaftlich konstruiert sind. ab 10 Uhr Postkolonialismus zum Einstieg Diskussion zum Redebeitrag der queer-Palästinenser_innen auf dem tCSD ab 14 Uhr Postkolonialer Feminismus Anit-muslimischer Rassismus und Rechtspopulismus ab 19.30 Offenes Treffen: Schule und Uni ohne Militär Den Flyer könnt ihr hier herunterladen. Weitere Infos auf: www.jdjl.org ; www.sternezumtanzenbringen.jdjl.orgDie Teilnahme am ganzen radikaldemokratischen Wochenende kostet 16 Euro inkl.Unterbringung, Verpflegung und bundesweiter Fahrtkostenerstattung. Teilnahme an der book-release-Veranstaltung am Freitag ist kostenfrei:

4.9.
ab 10 Uhr bis ca. 14 Uhr
Radikaldemokratisches Wochenende Faites vos Jeux, Klapperfeld (s. 3.9.)
Treffen der bundesweiten Arbeitszusammenhänge von JD/JL Geschlechterverhältnisse, Dada – Kunst und Gesellschaft, Wirtschaft und Soziales / Diskussion zum Postdevelopment-Ansatz aus herrschaftskritischer Perspektive

5. 9.
Club Voltaire 20 Uhr:Da stimmt doch was nicht… – Argumente zu den Verschwörungstheorien um den 11. September . Vortrag von Dr. Holm Gero Hümmler
Neben politischen Argumenten stützen sich die Verschwörungstheorien zum 11. September vor allem auf technische Einwände gegen die offiziellen Untersuchungsergebnisse. So hätten am World Trade Center die Zwillingstürme nicht senkrecht und das Gebäude 7 überhaupt nicht einstürzen dürfen. Am Pentagon hätte man ein abgestürztes Flugzeug finden müssen, und überdies müsse es möglich gewesen sein, die entführten Flugzeuge abzuschießen… Veranstalter: Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften – GWUP und Club Voltaire Eintritt frei – Spenden erwünscht! Weitere Informationen über diesen Termin…

8. 9.
19.30 Uhr: Club Voltaire “Gesundheit als öffentliches Gut – Selbsthilfe und Dorfentwicklung in Guinea”
Diskussion mit Aicha de Bah-Diallo und Dr. Abdourahmane Diallo (Euroguinée e.V.): Der Zugang zur Gesundheitsversorgung gehört zu den Grundrechten eines jeden Menschen und ist ein Schwerpunkt der Milleniumentwicklungsziele, die bis 2015 erreicht werden sollen. Nach Angaben der Hilfsorganisation Oxfam haben weltweit 880 Millionen Menschen keinen Zugang zu medizinischer Basisversorgung. 17 Millionen Menschen sterben jährlich an heilbaren Krankheiten wie Durchfall, Malaria und Tuberkulose, davon fünf Millionen wegen des mangelnden Zugangs zu sauberem Trinkwasser. Armut ist ein Risikofaktor für Gesundheit. Umgekehrt ist Krankheit, insbesondere in den Ländern des Südens, in denen es keine funktionierenden Krankenversicherungssysteme gibt, ein wesentlicher Faktor für weitere Verarmung von Einzelnen, von Familien und von ganzen Gemeinschaften. Das Bemühen um Gesundheit und Gesunderhaltung ist ein öffentlich zu schützendes und zu förderndes Gut.
Euroguinée e.V. engagiert sich durch Gesundheitsprojekte in Guinea. Es wird der Beitrag dieser Projekte zum Gesundheitswesen des Landes und zur Entwicklung ländlicher Gebiete vorgestellt.
Veranstalter: Entwicklungspolitisches Netzwerk Hessen (EPN) in Zusammenarbeit mit dem Club Voltaire

19.30 Uhr, Römer 9. Wohnen, Kultur und? Wer entscheidet über den Campus Bockenheim?
Eine Veranstaltung der Evangelischen Stadtakademie in Kooperation mit dem BDA Hessen.
“Aus aktuellem Anlass soll die Veranstaltung den Planungsprozess reflektieren, die Möglichkeiten der Beteiligung prüfen, die Rolle des Städtebaus und der Architektur hinterfragen und die Bedeutung des Campus Bockenheim im städtischen Gesamtzusammenhang einschätzen.”
Impulsreferate von Christian Holl (BDA Hessen), Prof. Wolfgang Dunkelau (BDA Frankfurt). Podiumsteilnehmer: Ulrich Baier, Bündnis 90/ Die Grünen, Anette Mönich (Initiative Zukunft Bockenheim), Stefan Mumme (Forum Kulturcampus Bockenheim)

11. 9.
Europäischer Tag des „Offenen Denkmals“ im Studierendenhaus. Kultur für Alle

12.00 Uhr. Der Tag beginnt für uns mit einem Urbanen Frühstück zwischen den Kulturdenkmälern und wir freuen uns aufs Mitmachen und Kommen. Treffpunkt ist das KOZ. Mitmachen und Vorbereiten erwünscht. Einfach beim Stadtteilbüro nachfragen, was gebraucht wird etc. Ausgehend vom Frühstück können dann auch kleinere Führungen durchgeführt werden. Auch hier können sich Akteure und Interessierte melden.
Um 14 Uhr diskutieren im Cafe-KoZ: Alexander Brill (Theater-Regisseur), Tim Schuster („Offenes Haus der Kulturen“), Götz Wörner („Kultur für Alle e.V.“) mit dem Publikum die aktuelle Bedeutung des Leitgedankens „Kultur für Alle!“ und die zukünftige Nutzungsmöglichkeiten des Studierendenhauses.
Um 15.30 Uhr öffnet die Uni-Kita die Türen für Besucher .
Um 16.30 Uhr zeigen im Festsaal die „Best Agers“ das Theaterstück „Im Überfluss?“, das der Autor und Regisseur Wolfgang Spielvogel mit 25 Akteuren entwickelte, die selbst unter anderem über Erfahrungen mit HartzIV verfügen. Diese bringen ihre Lebenserfahrungen, Sorgen, Hoffnungen und kreativen Fähigkeiten  auf die Bühne. Flyer als ebook im Anhang. Der Flyer ist ab Ende der Woche im Stadtteilbüro erhältlich und wir freuen uns über die Weiterverbreitung.


58 Kommentare zu “Blind Dates 1.9.- 11.9.”

  1. Esthernabg

    Ingkoy pwiuyi cvs pharmacy walmart pharmacy

  2. Esthernab

    Atsurk gmiaef canadian pharmacy online online pharmacy

  3. Esthernab

    Oyhglo sqqnpj canadian pharmacy canada pharmacy

  4. tadalafil 10mg

    Yldgdg aeuapr clomid tablets buy clomid online

  5. buy tadalafil online

    Ykscqq unwnie buy zithromax online with overnight shipping buy azithromycin

  6. Addgkb

    buy tadalafil generic online – tadalafil coupon tadalafil citrate

  7. Nkapah

    generic tadalafil online – tadalafil 5 mg tadalafil reviews

  8. Lziegq

    what is propecia used for – http://finasteridepls.com/ is there a generic version of propecia

  9. Xmfhmi

    propecia generic name – rogaine and propecia finasteride

  10. Vymfxv

    tadalafil citrate – http://xtadalafilp.com/ tadalafil online canadian pharmacy

  11. Htwnhe

    Vrtgio – cost of stromectol medication Tpjpni ipmfks

  12. Dagxuf

    Ypbqlo – furosempi.com Tuvheu zqimqm

  13. Drngdc

    Fvzmvi – order clomid Zimvvk zdlhnk

  14. Ccrjui

    Bokdkf – tadalafil 20mg price Xjvdzz idsrlk

  15. Sybtjb

    Ilwgwj – website evaluation essay Zprozr laggyg

  16. Williamskite

    local personals
    dating websites

  17. Vyyedq

    Mgcfeo – type my essay Vpdvqx zrjvap

  18. Vfynjj

    Fdwxir – sildenafilgg.com Tqbcgd hsutyl

  19. Lkhhuf

    Xqgpic – geometry homework online Vtpjtr vrxbiq

  20. Vglbhy

    Cizuae – lasix side effects Ksndxx xvxtuy

  21. Aliibe

    Flqixq – vardenafil cena Ryljpj axqobs

  22. Scfqge

    Dqntpm – silagra 25 mg Awsxpl tffrur

  23. Yqklhq

    Gjqfhh – tadacip paypal Svwttw hnrlsu

  24. Rgkaue

    tadacip 20 prescription – tadacip 20 mg price buy cheap tadacip

  25. BywYI

    Drugs information. Short-Term Effects.
    where to get generic pregabalin without a prescription in the USA
    Actual trends of medicament. Get now.

  26. Oyzhdi

    lyrica 75 mg price in usa – lyrica pill price of lyrica 100 mg

  27. Hblhno

    topamax glaucoma – nexium generic brand nexium 40 mg cost canada

  28. Fqetbr

    cost of ivermectin 1% cream – stromectol tab ivermectin canada

  29. Stellacreaw

    write essay for you best college admission essays how to write background information for an essay

  30. Tswoih

    order zofran online – ondansetron generic canada generic ondansetron coupon

  31. Rebeccales

    writing essay service online write essays online essay paper civil service 2016

  32. Yaueej

    ivermectin australia – stromectol australia ivermectin cream cost

  33. Cqwcki

    buy ivermectin for humans uk – ivermectin buy australia stromectol 3mg cost

  34. CygAW

    accounts payable resume professional cv writing service linkedin resume upload

  35. JjcMA

    cover letter for customer service professional resume writing services near me research assistant cover letter

  36. Dsqnha

    if pills don’t work what is next for ed – online ed pills from india ed when pills don t work

  37. JpoRY

    база предприятий казахстана

  38. Oizait

    bactrim pill costs – bactrim tablets 400mg 80mg generic bactrim online

  39. Nfswaw

    cymbalta cheap – duloxetine 20 mg canada cheap cymbalta generic

  40. Djkyti

    best prices for levothyroxine – synthroid prescription no prescription levothyroxine

  41. Mhscos

    cheapest generic vardenafil – buy vardenafil with no prescription order vardenafil 10 pills

  42. Plgovk

    canadian pharmacy checker – online pharmacy 875576 is canadian pharmacy legit

  43. Utwgrc

    vardenafil effectiveness – buy real vardenafil online generic vardenafil 40 mg

  44. Djgvoh

    buy vardenafil oral jelly – generic vardenafil professional cheap generic vardenafil professional

  45. Tcwviw

    stromectol 12mg – stromectol us ivermectin 8000

  46. Lialbt

    prednisone 10mg online – prednisone rx where can i buy deltasone

  47. Ndafyg

    lyrica buy online uk – lyricagn.com can i buy lyrica online

  48. Uuzzfy

    buy generic azithromycin 250mg – zithromax 100mg dose buy azithromycin 100mg

  49. Cxkidt

    best ed medication – medicine erectile dysfunction new ed pill

  50. Yqgtur

    prednisone 10 mg price – online prednisone where to buy prednisone online without a script

  51. Gkrcpd

    buy provigil online – gmrprovigi provigil a stimulant

  52. Avefrf

    amoxicilin no prescription – amoxicillin 500 mg for sale amoxicillin rash

  53. Ifdokx

    vardenafil free sample – order vardenafil online generic vardenafil

  54. Bmqovp

    ivermectin 12 mg – ivermectin tablets ivermectin 4000 mcg

  55. Jzwwtn

    buy amoxicilin 500 mg mexico – generic amoxil 250mg buy amoxicilina 500 mg

  56. Hfnyfu

    buy zithromax online – zithromax 500mg online z pak antibiotics

  57. Evlwuz

    furosemide tab 80mg – lasix tablets 20 mg online lasix

  58. Pnvedn

    clomid pct – bbclomid clomiphene for sale

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.