Frankfurter Gemeine Zeitung

Blind Dates 11.11.-17.11.

schlaf ende nov

Frei 11.11.

17 Uhr, Frankfurt Rathenauplatz (nähe Hauptwache): DEMO von occupy:frankfurt Es ist auch Deine Stimme, die zählt! am weltweiten Aktionstag der Occupy-Bewegung (hier das internationale Event: ) Zur Anfangskundgebung möchten wir mit Euch zusammen “99%” aus Menschen mit Laternen und Kerzen auf dem Goetheplatz aufstellen und das Bild als Gruß aus Frankfurt zu anderen Occupados und in die ganze Welt schicken! Warum wir demonstrieren steht hier und hier und hier

Sa 12.11
ab 12.30 Umzingelung des Bankenviertels, Bündnis: Banken in die Schranken!
Treffpunkt Kaisersack. Siehe nebenstehenden Artikel.

Mampf: DENKERSKIND
Denkerskind, alias Till Schneider, der in alter Liedermacherart seine Lieder dem Publikum präsentiert, hatte sich 2010 eine Auszeit genommen und kommt nun nach eineinhalb Jahren wieder zurück auf die Bühnen. Lieder über Sehnsucht, Einsamkeit und Liebe wechseln sich ab; Lieder zum Nachdenken, die den Zuhörer sicher nachhaltig beschäftigen werden.Seine CD „Mehr als nur ein Wort“ bildet die Basis seines Programms, er scheut sich allerdings auch nicht, die ein oder andere Eigeninterpretation anderer Stücke, zwischen seinen eigenen Liedern einfließen zu lassen.

So 13.11.
14.30 Uhr: Kalpperfeld Wem gehört die Stadt?«
-Vernetzungstreffen im Klapperfeld.
Natürlich freuen wir uns immer über weitere Gruppen, Initiativen und natürlich auch Einzelpersonen aus dem Frankfurter Raum, die sich am Netzwerk beteiligen wollen. Also kommt vorbei! Weitere Infos

Mampf: PHILIP BOELTER (g,voc) – Folk/Rock/Indie. Infos.

Mo 14.11.
20 Uhr, Club Voltaire: Steht die Frankfurter Skyline vor dem Abriss? Was tun, wenn die Kellerleichen Frankfurter Stadtpolitik wieder auftauchen?
Anfang der 70er Jahre tobte der heftigste Häuserkampf in der Frankfurter Geschichte. Er brachte die Stadtregierung ins Straucheln und zu neuen Einsichten: Fortan sprachen alle Parteien von der ‚sozialen‘, und ‚menschlichen‘ Stadt. Kaum vom Rathausfenster verschwunden, machten Investoren, Banken und städtische Eliten weiter wie bisher – mit einer Mischung aus Dreistigkeit und Rechtlosigkeit, von der man viel lernen kann…
Wolf Wetzel ist Herausgeber und Mitautor der DVD-Bücher: ›Wir wollen alles‹ – Häuserkampf von 1970 – 1985 (Band 21) und ›Besetzen lohnt sich – bleiben auch‹ – Häuser- und Stadtkämpfe von 1985 – morgen (Band 22), Laika Verlag, Hamburg 2011/12. Die Lesung beginnt mit einem fast stattgefundenen Ereignis aus dem Jahr 1973:Ton Steine und Scherben – Sturm auf das Polizeipräsidium in Frankfurt. Dem folgt ein Blick hinter die feindlichen Linien in Freiburg aus dem Jahr 1980/81: Der Häuserkampf und der Kommissar Der dritte Teil kehrt nach Frankfurt zurück, beginnt im Jahr 1972 und reicht bis in die Gegenwart: Die Frankfurter Skyline – ein Ensemble aus Schwarzbauten oder: der Häuserkampf von oben… Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der BI „Ratschlag Campus Bockenheim“. Wer sich in die krimitaugliche Geschichte Frankfurter Stadtgeschichte einlesen möchte, der kann sie hier umsehen.

Di, 15.11.
19 Uhr, Stadtteilbibliothek Rödelheim: Lilo Günzler – Endlich reden
Die Frankfurterin Lilo Günzler liest gemeinsam mit Agnes Rummeleit aus ihrer Biografie über ihr Leben als Tochter einer jüdischen Mutter und eines christlichen Vaters in Frankfurt während der NS-Zeit. Moderation: Brigitte Dinger (Stadtteilbibliothek Rödelheim). Begleitprogramm der Ausstellung “Trotz alledem!”. Ein Portrait des antifaschistischen Widerstandes im Rhein-Main-Gebiet.

20 Uhr: Cristallobar im Mousonturm .medico trifft… Ilija Trojanow: EisTau – Der Kampf gegen den Klimawandel ist ein Kampf ums Überleben.Mit dem neuen Roman des Schriftstellers Ilija Trojanow trifft uns als Leser/innen der Zorn seines Protagonisten über die weltumspannenden Folgen des Klimawandels. Der Anstieg des Meeresspiegels, Dürreperioden und Missernten führen zu Hunger, Flucht und Vertreibung. Die Industrienationen halten unvermindert an ihrem Wachstumsdogma fest und scheint keine andere Antwort zu kennen scheinen als die Grenzen dichtzumachen. „Diese Abschottungspolitik Europas bedeutet Massenmord“ sagt Ilija Trojanow. Moderation: Thomas Gebauer (medico international). Eintritt: 5 Euro Kartentelefon (069) 405895-20

Mi, 16. 11.
19.30 Uhr: Wo DFG-VK Hessen, Mühlgasse 13, Informationsabend über die Kampagne AKTION AUFSCHREI – STOPPT DEN WAFFENHANDEL
! mit Thomas Carl Schwoerer, Bundessprecher der DFG-VK: Zum Thema Rüstungsexport ist in letzter Zeit viel passiert: Die Bundesregierung hat beschlossen, zunächst geheim, 200 Leopard-Panzer, die sich zur Aufstandsbekämpfung eignen, nach Saudi-Arabien zu liefern. Und deutsche Sturmgewehre sind an alle Seiten des Krieges in Libyen verkauft worden. Noch ist Deutschland Europameister beim Geschäft mit dem Tod. Das wollen wir ändern.
Die Kampagne “Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel” unter der Schirmherrschaft von Margot Käßmann ist sehr erfolgreich angelaufen: Mehr als 100 Mitgliedsorganisationen machen mit.
Mehr zur Kampagne.

Mampf SACHIE MATSUSHITA / MARKUS KRÄMER DUO
“Japan meets Germany”
Sachie Matsushita (p), Markus Krämer (g)
Das bunte Konzertprogramm dieses außergewöhnlichen Duos beinhaltet verjazzte deutsche Klassik (u.a. “Für Elise” und Inventionen von J.S.Bach), Eigenkompositionen von Sachie Matsushita und japanische Folklore. “Matsushitas Klangfarbenmixturen muten an wie faszinierende Lichtbrechungen beim Blick auf einen Diamanten” (Georg Spindler, Mannheimer Morgen)

Do, 17. 11.
19.30 Uhr: Hörsaal 5, Uni-Hauptgebäude: Besetzen lohnt sich – bleiben auch – Häuser- und Stadtkämpfe seit 1985
In den “Häuserkampf von oben” (Vertreibung, Mieterhöhungen, Umwandlung in Eigentumswohnungen, Gentrifzierung usw.) ist gücklicherweise auch Bewegung von unten gekommen. Es sind zahlreiche Initiativen entstanden: MieterInnen-Initiativen, Recht auf Stadt-Gruppen, Gruppen gegen Privatisierungspläne und Großprojekte… Es gibt viele grundsätzliche Fragen, die alle Initiativen beantworten müssen/sollten und es gibt hoffentlich auch den Wunsch, die unterschiedlichen Initiativen zusammenzubringen, gemeinsame Stategien zu entwickeln. Referenten: Andrej Holm und Wolf Wetzel


5 Kommentare zu “Blind Dates 11.11.-17.11.”

  1. rails

    f273 is efectos sexualidad

    at is

    where do i get is

  2. rails

    f273 is durch canada

    online is

    compra is nz

  3. Esthernabo

    Kxvkal eaugis online canadian pharmacy online canadian pharmacy

  4. Esthernab

    Okclnv plgbhy pharmacy online best online pharmacy

  5. Esthernab

    Qtvdot mpucbi canadian pharmacy online online pharmacy

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.