Frankfurter Gemeine Zeitung

Kongreß: „Wem gehört Frankfurt?“

Aufruf zur aktiven Beteiligung am Aktionistischen Kongress

„Wem gehört Frankfurt?“

am 16.-18. März 2012
in den Räumen des Studierendenhauses
koordiniert aus dem Netzwerk „Wem gehört die Stadt?

Begründung
Steigende Mieten als Folge des neuen Mietspiegels, Flughafenausbau und Fluglärm, Großprojekte wie EZB-Umzug, Europaviertel und Kulturcampus, Aufwertungs- und Verdrängungsprozesse in Bockenheim, Innenstadt, Ostend, Gallus und anderswo, teilweise unter Beteiligung öffentlicher Wohnungsbaugesellschaften … Entwicklungen in der Global City Frankfurt, die im Kontext der globalen Finanz- und Wirtschafskrise betrachtet werden müssen, die mittels „Bankenrettung“ zur Schuldenkrise öffentlicher Haushalte gemacht wurde. Es ist an der Zeit die Frage „Wem gehört Frankfurt?“ erneut anzugehen. Der Aktionistische Kongress bringt Gruppen, Initiativen und Individuen zusammen, um die genannten und andere Entwicklungen in Frankfurt und Rhein-Main zu analysieren, zu diskutieren, zu kritisieren und um sich zu organisieren.

Format
Der Kongress kombiniert zentral gestaltete Plenarveranstaltungen mit dezentral vorbereiteten Sessions.
Es wird Plenarveranstaltungen zu den Themen „Armut und Reichtum in der Global City Frankfurt“ (Auftaktveranstaltung), „Wohnen“, „Migration“, „Kreativität und Kultur“, „Green City“ und „Wem gehört Frankfurt – Wie geht es weiter?“ (Abschlussveranstaltung) geben.
Alle weiteren Veranstaltungen finden als 90-minütige parallele Sessions statt. Interessierte Initiativen, Gruppen und Individuen können sich hier mit ihren Themen einbringen. Dies kann in Form von Vorträgen oder Diskussionsrunden, Filmbeiträgen, Erfahrungsaustauschen oder Vernetzungstreffen, Exkursionen oder Aktionen passieren. Darüber hinaus wird es Open Space-Zeitfenster für spontane Treffen und Aktionen geben.
Wir rufen alle Gruppen, Initiativen und Individuen, die im Kontext von „Wem gehört Frankfurt?“ arbeiten und ein Thema diskutieren oder eine Vernetzung voranbringen wollen, auf, dies in Form einer (oder mehrerer) Session(s) und/oder Aktion/en beim Kongress zu tun!
Vorschläge für Session bitte bis zum 15. Februar 2012 per E-Mail an:
kongress@wemgehoertdiestadt.net


3 Kommentare zu “Kongreß: „Wem gehört Frankfurt?“”

  1. Wallacerhymn

    The pain that linked here allergic reactions can create is something with on Bing which untold numbers of individuals are familiar with. The truth is, however, that there are options readily available for those that seek them. Start using the suggestions and ideas in this item, and also you will have the devices essential to dominate allergic reactions, finally.
    Screen pollen projections as well as strategy accordingly. Many of the preferred weather condition projecting sites have a section devoted to allergy projections including both air quality and also pollen matters if you have accessibility to the internet. On days when the count is mosting likely to be high, keep your home windows closed as well as limit your time outdoors.
    Plant pollen, dust, as well as other allergens can get entraped on your skin as well as in your hair as you go via your day. If you usually shower in the early morning, think about changing to an evening schedule.

  2. Esthernab

    Ewduqp qptosr online pharmacy canada online canadian pharmacy

  3. Jamesowelm

    Знаете ли вы?
    Персонажу французской комедии о Фантомасе советские подростки подражали всерьёз.
    Владелец вернул похищенную картину Пикассо почтой, не найдя покупателей.
    Не удержавшись от писательства, Амалия Кахана-Кармон создала одну из важнейших книг в истории Израиля.
    Иракский физрук получил мировую известность под псевдонимом «ангел смерти».
    Перечень имён может быть самостоятельным поэтическим жанром.

    http://www.0pb8hx.com/

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.