Frankfurter Gemeine Zeitung

Highlights im Kellertheater: Liederabend “Haymatlos” und David Lynchs “Eraserhead” im Filmbrunch

eraserhead1
Am Wochenende (9.-11.12.) gibts gleich zwei Gründe ins Frankfurter Kellertheater, Mainstraße 2 zu kommen: Freitag und Samstag jeweils 20.30 Uhr gibts den seltsamen Migranten-Liederabend “Haymatlos” des Theaters Peripherie (mit dem geschätzten Phillip Haines) : “Kennen Sie Sossenheim? Oder das erste reinafrikanische Baby aus der Stadt eines berühmten Weißbieres? Wissen Sie, wem Saddam Hussein ähnlich sieht? theaterperipherie hat einen Liederabend gestaltet, der nicht nur danach fragt, was Heimat für jeden von uns bedeuten kann, sondern auch, ob wir sie brauchen und was wir für sie zu opfern bereit sind.” Und am Sonntag ab 12 Uhr zeigen wir den dritten surrealistischen Filmbrunch der FGZ mit einem Leckerbissen: “Eraserhead” (1977), von David Lynch. Eraserhead, das verstörende Spielfilmdebut v. Lynch, wurde teilweise mit Bunuels »Un chien andalou« verglichen, ist aber eine stimmungsmäßig völlig anders geartet: eine Lektion im Unheimlichen. Eine trostlose Industriegegend voll flackernde Lichter, ein naiver Hauptheld mit auffallender Frisur , eine -im wahrsten Sinne des Wortes- Mißgeburt und eine winzige Blondine, die hinter der Heizung singt, dies alles fügt sich zusammen zu »Lynchland.« Beginn: 12 Uhr Film: Eintritt frei, Brunch (ohne Getränke): 5,00 Euro
Filmstart: 12:30


Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.