Frankfurter Gemeine Zeitung

Das Hazelwoodstock Festival wird zwangsumgesiedelt

Das Hazelwoodstock Festival wird zwangsumgesiedelt und wir brauchen eure Hilfe!

Liebe Freunde,

Viel ist passiert, alles hat sich geändert und einiges gibt es zu berichten. Während wir euch also berichten ist dies gleichzeitig auch ein Aufruf an euch. Ein Aufruf dazu,  für uns und mit uns die Faust zu erheben; Denn obwohl wir uns viel zu lange in Zurückhaltung geübt haben, müssen wir unsere Auseinandersetzung mit dem Vermieter (einer Finanz-Investorengruppe) unserer Räumlichkeiten nach außen tragen.

Wie ihr mittlerweile fast alle wisst, sind wir gezwungen, Ende Februar unsere Sachen zu packen und unser heiß geliebtes Hazelwood Studio aufzugeben.  Nicht zuletzt hat das mit Rechtsstreitigkeiten zwischen uns und der erwähnten Investorengruppe zu tun. Weil wir uns natürlich trotzdem gebührend verabschieden wollen wurde die Idee geboren, ein weiteres Hazelwoodstock Festival zu veranstalten. Ein Festival, dass den großen Tusch gibt, bevor wir die gelbe Bühne verlassen und ein Festival, dessen Erlös uns für diesen Streit finanziell wappnet.

Dass wir bei dieser Hazelwood-typischen Monster-Unternehmung nicht auf die Unterstützung des Vermieters hoffen durften, war uns von vornherein klar. Doch auf den Super-GAU, der uns gestern Mittag erwartete, waren wir trotzdem nicht gefasst: Zusätzlich dazu, dass uns der Vermieter auf jede erdenkliche Art Steine in den Weg gelegt hat wurde uns strikt untersagt, das Festival in unserem Tonstudio zu veranstalten und  darüber hinaus mit Polizei und privatem Wachschutz gedroht, sollten wir es dennoch wagen.

Die einst als Kultur- und Medienfabrik beworbene Schuhmaschinenfabrik gleicht seit der Übernahme durch die Investorengruppe mehr einer Geisterfabrik, denn Mieter gibt es fast keine mehr. Der riesige Leerstand, die ungenügende Betreuung und der schlechte Zustand des Objekts sind  keine Probleme für den Vermieter, solange man Mieter wie uns schröpfen und deren Existenz erschweren kann.

Da wir nicht einfach aufgeben wollen, haben wir deshalb kurzer Hand beschlossen, das Festival auszulagern und einfach woanders unseren Abschied zu feiern. Das Hazelwoodstock 2 wird deshalb im Cafe KOZ in Bockenheim stattfinden außer am Samstag, den 28.01.12, denn dort gastieren wir im Equiza, dem Keller des Lola Montez.

Jetzt brauchen wir mehr als je zuvor eure Hilfe!!

Durch die große Scheiße, die hier über uns ausgebrochen ist, haben wir gleich mehrere Probleme zu bewältigen: Der organisatorische Mehraufwand ist ungeheuerlich, Die Neuigkeit muss kommuniziert werden und da das große Abschiedsfest vom Studio nicht mehr Im Studio stattfinden wird, verlieren wir den größten Aufhänger für die Party.

deshalb:

Wenn ihr in der Lage seid, noch angepasste Flyer oder Plakate an den Mann zu bringen, wenn ihr Mailverteiler habt, die ihr benutzen könnt, wenn ihr im Facebook noch Wind machen und mehr Leute einladen könnt oder wenn ihr noch weitere Ideen habt, wie ihr uns helfen könnt, meldet euch bei uns!!

bereits jetzt schon vielen vielen Dank und nur das Allerbeste

Die Hazelwood-Familie

(Alle Infos zum Festival findet ihr unter www.hazelwood.de/hazelwoodstock und die facebookveranstaltung unter http://www.facebook.com/events/139622629482084/)


Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.