Frankfurter Gemeine Zeitung

“Gutmensch”

DU bist gegen Abtreibung, für den „Schutz des ungeborenen Lebens“, was bei Dir eigentlich meint „für den Schutz der Geburtenrate des deutschen Volkes“.
DU bist ein unbescholtener Bürger der auf das Recht pocht.
DU bist ein Familienmensch mit geregeltem Einkommen und denkst, jeder andere müsste sein Leben auch so einrichten.
DU bist für die Nachtruhe und für „geistiges Eigentum“.
DU trittst ein für christliche Werte.
DU respektierst den Papst und den Bundespräsidenten.
DU forderst mehr Sexualmoral.
DU sprichst Dich für die Rettung der deutschen Sprache aus.

ICH hingegen ersetze ein herzliches Lachen durch die kurze Aussprache des Wortes „LOL“.
ICH masturbiere zu Splatterfilmen.
ICH liebe meine Dekadenz.
ICH hefte ein Bild von Joachim Gauck oder dem Papst an einen Pappkarton und beschieße es mit der Luftpistole.
ICH stand schon mal vor einem Strafgericht.
ICH nehme Drogen.
ICH fürchte Langeweile mehr als Chaos.

AND YOU GOT THE FUCKING NERVE TO CALL ME „GUTMENSCH“?


Ein Kommentar zu ““Gutmensch””

  1. Gottverdammter Steuerzahler

    Wer hat Dir denn da ins Zimmer gekackt, ****? [Anm.: Klarnamensnennung zensiert]
    Das Wort wird aber auch gradezu zu inflationär, die Tage.
    Rennen wohl zu viel Leute mit ihrem schlechten Gewissen durch die Welt, hm? (;

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.