Frankfurter Gemeine Zeitung

Schufa vs. Facebook

aaa1

Die zukunftsblickenden Damen und Herren von Schufa sind stets am Ball der Zeit. Sie haben einen grandiosen Plan entwickelt, wie “Der Spiegel” berichtet:

Nun wird die Kreditwürdigkeit anhand der Aktivitäten in Sozialen Netzwerken und Microblogging-Diensten wie Facebook oder Twitter festgestellt.

NDR Info zitiert aus vertraulichen Dokumenten, wonach hervorgehe, dass die Schufa Kontakte von Facebook-Mitgliedern untersuchen wolle. Damit wolle die Auskunftei auch die Kreditwürdigkeit der Verbraucher prüfen. Zudem sei die Analyse von Textdaten denkbar, um “ein aktuelles Meinungsbild zu einer Person zu ermitteln”. (Spiegel)

Doch während die Datenschützer durch diesen Vorschlag in Angst und Schrecken versetzt sind, denkt kaum jemand über den ungeheuer wichtigen Vorteil des ganzen Projektes.

Denn dies ist die einzige Gelegenheit in der Geschichte des Schufa-Unternehmens, die jedem von uns ermöglicht, durch eine gezielte Desinformation in Sozialen Netzwerken, die eigene, als “mangelhaft” abgestufte Kreditwürdigkeit wieder ins rechte Licht zu rücken! Lasst uns desinformieren, was das Zeug hält. Lasst uns durch widersprüchliche Textmitteilungen bei Twitter und Facebook, die Schufa-Server, die diese Informationen zu analysieren im Begriff sind, ins Verderben stürzen.

marsaillaise


Ein Kommentar zu “Schufa vs. Facebook”

  1. Bernhard S.

    Wenn man die Technik-Entwicklung weiter spinnt, ist das, was die Schufa da »erforscht« alles andere als harmlos.

    Gehen wir einen Schritt weiter: Diesselbe Technik wird dann in der Zukunft Parteilichkeit feststellen können. Kapitalismuskritische Geister werden ausgeblendet oder ausgeschlossen. Ein perfektes Überwachungsregime.

    Wehret den Anfängen*.

    *Anfängen ist nicht das richtige Wort; doch jeder versteht, was ich meine: Widerstand ist angesagt.

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.