Frankfurter Gemeine Zeitung

ARME IN FRANKFURT: HOFFNUNG AUF BALDIGES WÜRDEVOLLES WÜHLEN?

Liebe Arme Frankfurts,


Wisst Ihr, dass Ihr viele viele Freunde habt? Doch! 13.000 Fans sollen die Initiative „Pfand gehört daneben“ auf Facebook haben (so die FR in dem Artikel vom 21.06. „Schluss mit dem Wühlen im Müll“) und die Euch das Wühlen im Müll ersparen wollen (und sich bei der Gelegenheit das schlechte Gewissen), dadurch, dass Pfandkisten aufgestellt werden, damit „Unterwegstrinker“ Ihre Flaschen loswerden.


Ein Kreativer hat sich für den Friedberger Platz einen sog. Pfandpaternoster ausgedacht und soll damit sehr zufrieden sein (vor allem mit sich).


Ein schlechtes Gewissen hat dagegen Herr Roser vom Grünflächenamt wegen der sog. „Stadtbildpflege“, weil die dafür vorgesehenen Pfandkisten „unkoordiniert“ umliegen, obwohl die Idee „reizvoll“ sei. (Den Friedberger Platz hat er wahrscheinlich aufgegeben: er hat schlichtweg die Räude).


Ich bin sicher, dass bald das Reizvolle seinen Reiz voll entfalten wird und dass

die Kisten hübsch angebracht werden (Stadtbild)

die Flaschen somit recycelt werden (Ökologie)

Ihr in Würde wühlen können werdet (Sozial)

Schliesslich leben wir doch alle in Frankfurt, “Alphacity”!


Randgruppe

Eine Frage bleibt noch noch offen : was tun mit denen unter Euch, die in den Mülltonnen nach Essen(-resten) wühlen?


3 Kommentare zu “ARME IN FRANKFURT: HOFFNUNG AUF BALDIGES WÜRDEVOLLES WÜHLEN?”

  1. Esthernab

    Wvmftp gqthrb real canadian pharmacy cvs pharmacy

  2. Esthernab

    Swunnv fgeoib cvs pharmacy walmart pharmacy

  3. Esthernab

    Iazodo vrjjth canada online pharmacy canadian pharmacy

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.