Frankfurter Gemeine Zeitung

Blind Dates 24.9.- 30.9.

SchlafmaskeBild1

Mo, 24.9.
19 Uhr: “Orfeo`s Erben”, Hamburger Allee 45. Dokumentarfilme “S.O.S. – Siege on Syria” und “The Suffering Grasses“.
Anschließend Diskussion. Eintritt frei. THE SUFFERING GRASSES: Die Regiseurin Iara Lee thematisiert in Ihrem Film den Konflikt in Syrien und legt dabei einen besonderen Fokus auf das komplexe Gefüge von Krieg und gewalttätigen Auseinandersetzungen. „The Suffering Grasses“ versucht aus Perspektive der Bevölkerung zu zeigen, dass es vor allem Zivilisten sind, die unter der Willkür der Mächtigen leiden. Iara Lee fokussiert hierbei besonders die Motivation der Mächtigen in diesem Konflikt, darunter die Ba ath Partei von Bashar al-Assad, die Free Syrian Army und weitere involvierte internationale Akteure wie die USA, Israel, Russland, China, Iran, Libanon, Türkei und die Golfstaaten. Im Anschluss Filmgespräch mit Martin Glasenapp, medico international. Der Eintritt ist frei.

20:00 Uhr, Romanfabrik, Hanauer Landstraße Breaking the Silence: Israelische Soldaten berichten von ihrem Einsatz in den besetzten Gebieten. Die medico-Partnerorganisation “Breaking the Silence” wurde 2004 von Veteranen der israelischen Armee gegründet. Diese haben sich zur Aufgabe gemacht, im Anschluss an ihren Militärdienst über die Besatzungsrealität, die sie als Soldaten selbst erlebt haben, zu berichten. Über 700 Soldaten wurden interviewt, um die Zuspitzung der Besatzung und ihrer Methoden zwischen 2000 und 2010 zu dokumentieren. Für das Buch haben die Herausgeber 185 Augenzeugenberichte ausgewählt. Im Anschluss an die Buchvorstellung in der Romanfabrik diskutieren: Dana Golan (Breaking the Silence, Jerusalem) und Katja Maurer (medico international, Frankfurt). Moderation: Florian Schwinn (Hessischer Rundfunk, Frankfurt).

Di, 25.9.

19:30 Uhr, Naxoskino,Wittelsbacherallee 29: Filmreihe „Frankfurt im Film: Frankfurter Strassen“: Mainzer Landstrasse,Film von Peter de Leuw (Deutschland 1998/80 Min.): Die Mainzer Landstrasse ist mit ihren 8,3 Kilometern die zweitlängste Strasse Frankfurts. Heute durchläuft sie die Stadtteile Westend, Bahnhofsviertel, Gallus, Griesheim, Nied und Höchst. Stadtteile, welche jeweils für sich durch ihre eigene Bevölkerungsstruktur ein eigenes Image vermitteln. Sie ist eine Strasse voller Kontraste, die nicht zum Verweilen einlädt. Drei Jahre beobachtete Peter de Leuw mit einem Fernsehteam die Mainzer Landstrasse; von der Bankenmeile geht es vorbei am Gallusviertel zum Arbeitervorort Nied, vom Güterbahnhof hin zum Ruderclub Nassovia Höchst. Nach dem Straßenportrait „Eine raue Ecke – die Hanauer“, ist es Peter de Leuws zweiter Film, den er einer vermeintlich peripheren Ausfallstrasse widmete, wodurch der Dokumentarfilm eine Perspektive jenseits der stereotypen Bilder auf die Stadt Frankfurt einnimmt. Zu Gast im anschließenden Filmgespräch sind der Regisseur Peter de Leuw und Winfried Becker, Leiter des Gallus Theater und Mitglied der Geschichtswerkstatt Gallus.

Do, 27.9.
18 Uhr: DGB-Jugendclub (Wilhelm-Leuschner-Straße 69-77, Rückseite des Gebäudes, Richtung Main). Schulfrei für das Militär – Der Einfluss der Bundeswehr auf die Schulen und was wir dagegen tun können
Referenten: Peer Heinelt (Politologe und Publizist) und Tony Schwarz (Lehrer an der Martin-Buber-Schule, die bereits seit 2010 bundeswehrfreie Schule ist). Ort: Veranstalter: Junge GEW Frankfurt.
Eine Veranstasltung im Zusammenhang der bundesweiten Aktionswoche des Frankfurter Bündnisses “Bildung ohne Bundeswehr für militärfreie Bildung und Forschung vom 24.-29. September 2012. Mehr zur Aktionswoche: http://www.dfg-vk-hessen.de/aktuell/aktionswoche-fuer-militaerfreie-bildung-und-forschung/

20:00 Uhr Club Voltaire,Kleine Hochstr. 5, Felicia Langer – Mit Leib und Seele. Autobiographische Notizen. Felicia Langer, in Polen geboren, vor den Nazis zunächst in die UDSSR geflüchtet, kehrte nach Kriegsende nach Polen zurück, übersiedelte anschließend nach Israel, wo sie als Rechtsanwältin tätig war und palästinensische Gefangene verteidigte.
Sie liest aus ihrem Buch “Mit Leib und Seele. Autobiographische Notizen”. Die Menschenrechtsaktivistin (Alternativer Nobelpreis und Bundesverdienstkreuz) kämpft seit Jahrzehnten um Gerechtigkeit für das palästinensische Volk. Moderation: Ulrike Holler.

Sa, 29.9.
11:00 Uhr Kurfürstenplatz in Frankfurt-Bockenheim Fahrraddemonstration: Atom- und Uranprofiteure stilllegen!
Weitere Infos: http://stilllegen.blogsport.de

12:00 UMfairTEILEN – Reichtum besteuern! Demonstration sowohl vom Kaisersack (Hbf) und vom Paulsplatz, 12 Uhr: 15 Uhr: Abschlusskundgebung am Roßmarkt. Lokal unterstützt von: Der Paritätische Hessen, ver.di Hessen, GEW Hessen, attac, Medico International, Friedens- und Zukunftswerkstatt, DIDF, Bündnis 90/Die Grünen Frankfurt, Die Linke Landesverband Hessen, Bündnis 90/Die Grünen Hessen. Fehlende Kita-Plätze, geschlossene Bibliotheken, mangelhafter Nahverkehr – der öffentlichen Hand fehlt das Geld für wichtige Investitionen. Dem stehen gigantische private Vermögen entgegen. Sie müssen wieder an der Finanzierung unseres Gemeinwesens beteiligt werden – mit einer einmaligen Vermögensabgabe und einer dauerhaften Vermögensteuer. Mit einem bundesweiten Aktionstag am 29. September 2012 fordern wir dies ein – in Berlin, Köln, Frankfurt, Hamburg und weiteren Städten. Machen Sie mit! http://umfairteilen.de/

So, 30.9.

11:00 Uhr: Café Alte Backstube, Dominikanergasse 7: Neue Geopoltik? Der weltweite Kampf um Märkte, Ressourcen und Räume. Mit Prof. Dr. Rainer Rilling. Moderation: Ulrike Holler. Business Crime Control e.V. und KunstGesellschaft e.V. 5,-

14:00 Uhr, Mal sehn-Kino: Film: Oma & Bella
Von Alexa Karolinski, Deutschland 2012, 75 Min. Mit Regina Karolinski, Bella Katz OMA & BELLA ist ein Film über zwei jüdische Frauen in Berlin und porträtiert ihre jahrzehntelange Freundschaft: Die beiden teilen nicht nur eine außergewöhnliche Geschichte, sondern halten diese mit Humor und guter jiddischer Küche lebendig. Der Film illustriert, wie es den zwei Holocaust-Überlebenden gelingt, durch die Zubereitung der Gerichte ihrer Kindheit Tradition lebendig zu halten und Erinnerung zu teilen. Essen, so wird deutlich, bedeutet Erinnern, Lieben und Gegenwart.

16 Uhr, Hochbunker, Friedberger Anlage 5-6: Geschichten der Freundschaft – Walter Benjamin zum Gedächtnis Film von David Wittenberg, 2010. Anschließend Gespräch mit dem Autor, Prof. Reiner Diederich und Prof. Hans-Peter Niebuhr. Initiative 9. November und KunstGesellschaft. 3,-


6 Kommentare zu “Blind Dates 24.9.- 30.9.”

  1. admwmv

    uohxei mental health counselor salary nyc adolescent mental health statistics tyler mental health
    mental health parity and addiction equity act mental health logo
    mental health worksheets

  2. Esthernab

    Byjzxp nlyqzs canadian pharmacy pharmacy online

  3. Esthernab

    Lmussk rkqaun best online pharmacy canadian pharmacy online

  4. Esthernab

    Plcxea ckzzwv canadian online pharmacy canada online pharmacy

  5. tadalafil reviews

    Ygejsf pqjayy cheap clomid clomid tablets

  6. liquid tadalafil

    Samwxx cxfyzl where can i buy clomid clomid tablets

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.