Frankfurter Gemeine Zeitung

Gestörtes Klimaempfinden?

Gestern vernahm ich seltsam berührt die Ankündigung eines Radiosprechers zum nachfolgenden Bericht: „Wir leben schließlich gerade in sehr stürmischen Zeiten, da kommt die Meldung…“. Tja, wir und die Zeiten dachte ich: Mir scheinen Orts- wie Zeitangabe als auch Subjekt daneben, besonders aus dem Frankfurter Blickwinkel, und die City hier ist schließlich ein globaler Knoten. Stürmisch ist die Stimmung gegenwärtig sicher rund um die Börse, schließlich sind wir bei DAX 7400, fast ganz oben, wie kurz von dem Crash 2008. Da weht es heftig, aber immer rein in die vollen Taschen. Vermutlich meinte der Sprecher aber genau das nicht.

Kaum stürmisch erschien mir auch die klitzekleine politische Veranstaltung auf dem Frankfurter Campus vor einigen Tagen. Erst nach deren Ende brandete es kurz auf, als smarte Studentinnen in Scharen zu etwas wie einer Networking Party in den Saal hasteten. Wen wundert´s, denn nicht nur die Hunderttausende Wirtschaftsstudenten müssen sich vom ersten Tag an in Marktpositionierung ihres Performance-Ichs üben, sondern die paar verbliebenen in anderen Studiengängen lernen ebenfalls gleich zu Beginn ihre Welt-Bindung über „Zielvereinbarungen“.

Gar zu geringen Drang von Jungakademikern selbst bei schlechten Wetter beklagte kurz nach der ersten Ankündigung im gleichen Sender ein gewisser Ramsauer, von der CSU und Bundesbauminister. Von ihm war ich eigentlich ganz anderes gewohnt, aber er möchte wohl gut Wetter machen, sogar für Sozialwohnungen rund um Unis. Der saubere Konservative wundert sich nämlich über die Studenten, die inzwischen völlig klaglos selbst den größten Wohnungsmangel und unbezahlbare Mieten in Städten über sich ergehen lassen.

Wenn sie es schon nicht selbst tun, die Braven in den Hörsälen, sagt Herr Minister, dann muß man ihnen bei den Wohnungen eben ministerial helfen. Wirklich windige Umstände, welche die CSU und Berlin gerade so ausloten. Und dieser Wetterbericht gilt sicher über die Hörsäle hinaus. Wenn die Leute schon nicht äussern wollen, dass sie bezahlbare Wohnungen brauchen, dann müssen solche eben vom Minister angeordnet werden. Punkt. Dafür haben wir ja die Politik.

Der Sturm fegt wohl woanders.

Deutschland, einig Glücksland, ein Wetterloch in Europa. Oder nur mein gestörtes Klimaempfinden?

DSCN1678Klimatisch press am Geld – Uni Frankfurt


5 Kommentare zu “Gestörtes Klimaempfinden?”

  1. bworts

    nfuisn mental health issues list tricare mental health united healthcare mental health providers
    siouxland mental health winnebago mental health
    central kansas mental health

  2. Esthernab

    Bhzygt vplnvg cvs pharmacy best online pharmacy

  3. Esthernab

    Hytatx tzlisg pharmacy online best online pharmacy

  4. sildenafil 20 mg

    Jpnrkk ozjehk generic clomid clomid coupon

  5. tadalafil 10 mg

    Vgsjbi egbrag online clomid clomid pills

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.