Frankfurter Gemeine Zeitung

Finance Gala 2012: Einsprüche

Zum Abschluß der Euro Finance Week die mondäne Finance Gala in der Alten Oper.

Zumindest einigen Frankfurtern passte die finanzgetriebene Besetzung der Stadtmitte nicht.

Demo in der Freßgass-

Kapital-Diktatur jetzt

-

Ein Platz am Tisch

Fotos: Talpone


Gelaber und Medien

“Der geschickte Journalist hat eine Waffe: Das Totschweigen – und von dieser Waffe macht er oft genug Gebrauch” (Kurt Tucholsky)

Man sagt, die Medien berichten für die Mehrheit. Die Quoten bestätigen den Konsens. Aber kann man z.B. das Fernsehen – das was dort präsentiert wird – aufnehmen, ohne es auch als Ganzes wahrzunehmen? Dieses Medium hat keine Schwierigkeiten, sich ständig selbst zu widersprechen, in dem auf eine “Meinung” ihr Gegenteil folgt. Heute so – morgen so. Da sagt zu mir jemand, das sei Ausdruck der Objektivität und Meinungsvielfalt. Zum Teufel mit der Objektivität, wer keine Position inne hat, hat auch keine Meinung. Ausserdem kommen doch die meisten gar nicht zu Wort. Das Medium hat seine Scheingelehrten, Schauspieler in Sachen Wissen oder ausgebildete Allesdeuter, die selbst das Chaos erklären können. Finanziell schlechtgestellte Gruppen wie z.B. Arbeits- oder Obdachlose kommen gar nicht zu Wort, werden allenfalls vorgeführt, zu diesem Zweck bedient man sich der mediengeilen jener Gruppe und inszeniert eine Wirklichkeit. Die Aussage steht schon im voraus fest. Alles wird auf das Aussagemass zugeschnitten und arrangiert. Auf diese Weise werden ganze Gruppen diskreditiert und erniedrigt. Da solche Aussagen wieder zurück in den Alltag dringen durch Nachgeplapper von Papageien, erkennt man die verblödende Wirkung der Medien auf erschreckende Weise. Im Grunde ist die Meinungslosigkeit eine ideale Voraussetzung für nachhaltigen Mediengenuss, denn eine Meinung muss man erst durch bessere Argumente revidieren, während man die Inhaltslosigkeit nur abzufüllen braucht. Das Fernsehen sticht dabei besonders hervor, da man dem Medium nicht direkt widersprechen und die Bilder nicht anhalten kann, erleidet jedes bisschen Geist langfristig Schaden.

Weiterlesen »


Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.