Frankfurter Gemeine Zeitung

Vorbild Italien: Bitte mehr Finanzmärkte!

Klingt wie aus dem Strategielehrbuch: eine “international angesehene Technokratenregierung” in Italien wird durch eine Ankündigung eines Milliardärs zum Rücktritt gezwungen, der in Deutschland und anderswo als “Lord Voldemort der europäischen Politik” gilt. Also: gebt ein Zeichen gegen die vielen Lord Voldemorts in Europa und dem Rest der Welt.

Eigentlich passt dieser Miiliardär von Rechtsaussen doch bestens ins westliche, globale Geschäft: Milliardärspräsidenten  wie Russlands Putin oder Chinas Wen Jiabao bieten ebenso gute Beispiele wie die rechtsradikalen Brüder Koch, die mit ihren Milliarden die Tea Party in den USA füttern.

Er passt  eigentlich sogar noch besser, denn als Kreuzung von Mel Gibson und Stefan Raab ist er hoch medientauglich, fast Publikumsmagnet in unserer Welt, die Blödmaschinen durchregieren.

Trotzdem geht es mit dem 76-Jährigen gerade nicht, denn er tobt gegen die “germano-zentrische Politik der Technokratenregierung“. Und genau das hören die Finanzmärkte gar nicht gern, denn Monti ist Mann von Goldmann Sachs und entsprechend wären die Zinsen für den “unsicheren Kantontisten Italien” bei seinem Abgang ein ganzes Stück höher. Und das sagt schließlich alles, wirklich alles.

Die Meldung für uns alle lautet: am bitteren Ende ist es immer am besten, eine Technokratenregierung am Steuer zu haben, dort wie hier: Reformen braucht das Land. Das fügt sich in die europäische Politik, freut die Finanzmärkte und uns geht es besser. Nun, zumindest manchen von uns.
Deshalb: Voldemort oder Goldman Sachs, Murdoch oder die Deutsche Bank?  Das empfehlen uns die Finanzmärkte, die wissen es am besten. Na gut, die einen für dies und die anderen für das, so lautet der Rat, aus dem großen Business der Heuchler.

Hab ich da was gehört, Steinbrück, Rot-Grün?

 


Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.