Frankfurter Gemeine Zeitung

MMK Talks: Slominski schweigt.

(…)

Frankfurter Museum für Moderne Kunst veranstaltet die berühmten MMK Talks: The artists. Den im MMK ausgestellten Künstlern wird die Möglichkeit geboten, über ihre Werke in einem Gespräch zu berichten.

Heute durfte man weder fotografieren, noch filmen. Das hat der berühmt-berüchtigte Aktionskünstler Andreas Slominski ausdrucklich untersagt. Er hatte seine Gründe. Er war heute nämlich an der Reihe mit dem Zwiegespräch über die Kunst.

Slominski hat seit Achziger jede Menge Dinge verbrochen:

* er stellte in MMK seinen berühmten mit Plastiktüten vollbepackten Fahrrad ab, eine detailgetreue Abbildung eines Obdachlosen-Fahrwerks. Ein Selbstbildnis, wie Slominski sein Werk charakterisierte. Ein Selbstbildnis nannte er auch das Original von einem Obdachlosen-Fahrrad, den er geparkt auf der Zeil eines Tages sah. Selbstbildnis. Subtil und tiefgreifend.

*mit seiner Hilfe verschwand der “schönste Elfmeterpunkt” von einem Stadion (Slominski grub ihn schlichtweg aus)

* angeblich (vereinzelten Gerüchten zufolge) soll er im berühmten Bremerhavener Kabinett für aktuelle Kunst eine Hand in die Wand eingemauert haben.

Ein vielseitiger Schaffender, also.

Und so sass der Moderator Mario Kramer (Sammlungsleiter des MMK) bereits auf der Bühne. Er wartete auf Godot Slominskij.

- Ob er kommt? – fragte Mario Kramer fast nicht mehr rhetorisch das Publikum.

Doch da kam Slominski. Slominski kam langsam. Slominski stieg die Bühne hoch. Slominski setzte sich auf den Sessel nieder. Slominski schwieg.

Mario Kramer stellte Slominski vor. Die Ausstellungen und Projekte Slominskis sorgen für genug Zündstoff und irritierte Zuschauer, sagte Mario Kramer. Slominski schwieg.

Ausstellungen und Projekte Slominskis sind radikal, wie die aktuelle Ausstellung in Metro Pictures Gallery, NY, sagte Mario Kramer. Slominski schwieg.

Mario Kramer setzte fort: Metro Pictures Gallery befindet sich in dem kulturellen Brennpunkt New Yorks. Doch während die anderen kommerziellen Gallerien drumherum zum grössten Teil dekorativen Werke für Vorstand-Etage ausstellen, trug die Ausstellung Slominski einen schlichten und schockierenden Titel: “Sperm“. Slominski schwieg.

Deswegen ist es besser, riet Mario Kramer, ein Kurzvideo anzuschauen, das ein Besucher der Ausstellung gemacht hat. Und der Beamer leuchtete auf. Der neutrale Gesprächspartner (keine Interpretationen, aber auch kein Schweigen).   

Slominski schwieg. Die Ausstellung “Sperm”, setzte Mario Kramer fort, öffnete am 12. September 2012. Einen Tag nach dem einschlägigen Jahrestag. Sie ist, setzte Mario Kramer fort, ein Umriss der amerikanischen Geschichte, ein komplexes Amerikabild. “Andreas, wie hast Du eigentlich damals Amerika wahrgenommen?” – richtete Mario Kramer seine Frage an Slominski. Und Slominski antwortete:

(…)

Nicht dass Slominski die ganze Zeit geschwiegen hat. Er hat aber auch kaum was gesagt. Er hatte wohl etwas gegen die Ergänzungsfragen. Wo? Was? Wer? All diese Fragestellungen ließen ihn kalt. Er schaute in die Ferne und lächelte ab und zu. Zu den Entscheidungsfragen war er gnädiger: Ja? Nein? Ja. Nein. Doch vor allem verwehrte er die Antwort auf die Kronfrage, die Mario Kramer wie ein Ritual nach jeder Beschreibung eines weiteres Projektes von Slominski stellte: “Welcher Künstler hat dich zu dieser Ausstellung inspiriert? Wen zählst du zu deinen Lehrern? Bei welchem Professor hast du eigentlich abgeschlossen?” Die Antwort war stets:

(…)

All diese Banalia – über das künstlerische Werden; darüber, was der Autor mit seinem Werk sagen wollte; darüber, wer den Autor  auf seinem Schaffesnwege beeinflusste; darüber, ob es Kunst sei oder weg solle –  all diese profanen Oberflächlichkeiten wehrte Slominski mit dem Schutzschild seines Schweigens ab. Und Mario Kramer kramte ausgerechnet solche Fragen hervor. Er ist Sammlungsleiter des MMKs. Er weiss, was er tut.

Sind Sie hier überhaupt freiwillig?” – fragte ein geladener älterer Herr aus dem Publikum.
Ich bin aus Freundschaft hier” – erwiderte Slominski – “Ich sehe aber kein besonderes Bedürfnis, etwas sagen zu müssen.”

Der MMK Talk wurde zu einem MMK Anti-Talk, zu einem Selbstgespräch des Moderators. Das Publikum wurde unruhig. Die ersten gingen. Und zu aller Übel ist mir die Tinte ausgegangen.

Mario Kramer liess sich aber nicht beeindrucken, er setzte seine Beschreibung von Slominskis künstlerischen Schaffen fort. Er interpretierte auf eine irrsinnige Art und Weise Slominskis Aktionen, so dass die Hälfte des Publikums auf dem Boden vom Lachen rollte, die andere Hälfte begann, den Saal des heiligen Kunstaltars namens Museum zu verlassen. In ihren ästhetischen Gefühlen verletzt und entzaubert. Denn Slominski schwieg.

Ein älteres Paar fügte hinzu, als sie an Mario Kramer vorbei gingen: “Vielen Dank für die vergelblichen Mühen“.

Doch Mario Kramer sprach bereits über die Slominskis Faszination für Fallen: Fuchsfallen, Iltisfallen, und sogar die berühmte “Fanganlage für Wildschweine“, die im MMK ausgestellt war und den kompletten Gebäudeumriss von MMK darstellte.

Ob wir unser Publikum in die Falle gelockt haben?” – fragte Mario Kramer Slominski.
Ob Sie selbst in der Falle sind?” – fragte das Publikum Mario Kramer (im Bezug auf seine einsame Moderatorposition).
Bin ich selbst in der Falle?” – fragte Slominski sich selbst. Ja, er sprach.

Ist es hier eine Performance?” – stellte diese mega-peinliche Meta-Frage eine Dame aus dem Publikum, worauf Slominski antwortete:

(…)

Eine einzig angemessene und weise Antwort. Fürwahr.

Wussten Sie, worauf Sie sich einlassen?” – fragte ein weiterer Empörter aus dem Publikum Mario Kramer.
Bei Andreas weiß man nie so genau” – erwiderte Mario Kramer – “Wir könnten auch als zwei Osterhasen verkleidet dieses Gespräch führen. Aber, als Abschluss unseres Talks, was mich doch all die Jahre quält, Andreas, ist die Frage: hast du damals im Bremerhavener Kabinett für aktuelle Kunst tatsächlich eine Hand eingemauert?

Slominski überlegte. Slominski schaute das Publikum an. Slominski schaute Mario Kramer an. Slominskis Antwort war:

(…)


19 Kommentare zu “MMK Talks: Slominski schweigt.”

  1. Oliver Scholz

    Die Werke finde ich ersteinmal nicht besonders interessant. Jedenfalls nach der Beschreibung und nach dem Video — in der direkten Konfrontation kann so etwas immer noch etwas ganz anderes sein und das wäre dann sogar ein Qualitätsmerkmal.

    Aber das Schweigen während des “Talks”: Respekt! Respekt und — Dankbarkeit!

    Dinge werden verborgen hinter einem Schutzwall des Redens. Außerdem ist es eine Pest, dass, weil wohl niemand mehr einen Sinn in der Kunst sieht, noch sich dafür überhaupt interessiert, die Person des Künstlers zum Zentrum des gesamten Diskurses wird.

    Vielen Dank für diesen Artikel!

  2. Bert Bresgen

    Schöner Artikel! ah, da wäre ich gerne dabei gewesen…bin immer etwas gespalten bei solchen auftritten, weil die Verweigerung gegenüber der erwartung natürlich die aura des genialischen, unangepassten noch verstärkt….erstaunlich, dass Kramer so getan hat “als wäre nichts”. Übrigens hat Warhol -wie so vieles-schon vorgemacht, wie man interviews sabotiert.(Ich liebe insbesondere die naive Frage der Interviewerin, ob er denkt, dass Popart allmählich repetetiv wird, worauf er mit kurzem Grinsen: ” Ja” antwortet (Die Wiederholung ist ja Warhols Credo). Sehr schön auch das kurze: Eh…vor jeder antwort.
    http://www.youtube.com/watch?v=deRMRh8Zjgg

  3. Bert Bresgen

    Übrigens hast du auch ein ganz schön künstlerisches notizbuch

  4. Brunopolik

    Schweigen –

    Stille –

    die Leere –

    das Nichts

    “das gefällt mir”

    haha

    ha

    a

    aa

  5. Merzmensch

    Ich muss Euch allen zustimmen: das Schweigen war – und ist immer – eine ausgezeichnete Antwort.
    Wobei natürlich, das Schweigen, als Antwortverweigerung, beinahe fast schon zu einem klassischen Topos vieler Künstler geworden ist (s. Warhol oben). Man denke auch an den Netzkünstler Gheorghe Dan (die Person hinter dem virtuellen Kunst-hacker Netochka Nezvanova). Er stellte in Singapur auf einer Conference sein neu entwickeltes Betriebssystem Balkan.OS. Der Saal war voll, das Publikum wartete. Der Künstler selbst ist aber nicht erschienen.
    http://www.youtube.com/watch?v=09hAsrCtl8E

  6. RogerKab

    смотри какая я

  7. GinaGercenChoms

    Hi I’m Gina.
    I’m mother of two wonderful 10 years sons. Their father has left us 8 years ago.
    I have a question, maybe some of you can help me?
    At what age should a parent teach their son about ‘sex education’ if there is no father around or would it be better for the child to have a male family member to do this?
    It really bothers me because i’ve found adult magazine in Their room.

    Will be happy to hear any advice.

  8. konto młodzieżowe

    Wow, this paragraph is good, my sister is analyzing these
    kinds of things, thus I am going to convey her.

  9. konto w banku dla młodych

    Hmm is anyone else encountering problems with the pictures on this blog loading?

    I’m trying to determine if its a problem on my end or
    if it’s the blog. Any responses would be greatly appreciated.

  10. konto dla młodych

    Wow, fantastic weblog layout! How lengthy have you ever been running a
    blog for? you made running a blog glance easy. The overall look of your website is
    fantastic, let alone the content!

  11. Pastillas Para Agrandar El Pené

    Awesome article.

  12. Stevengon

    Enjoy Coffee How You Like It with A 12 volt coffee maker for boats

    When you are far from your home, finding an excellent cup of coffee can be tough. Sure, there are gasoline station, rest stops and takeaway food locations that sell coffee, however there is nothing to inform you how great it’s going to taste.
    The coffee might be a cheap brand with bad taste. Often there is a limited selection of sizes.
    The small cup may not hold as much coffee as you want, however the large cup might be more than you can drink before it gets cold.
    For todays on the go lifestyles, there is a large selection of portable coffee makers. To fit todays on the move lifestyles, when you are shopping, taking the children to an activity, or a truck driver that loves coffee, you can brew your coffee made your way while driving.
    Simply plug a 12-volt coffee maker in the cigarette lighter socket and brew a pot.
    Some 12-Volt coffee makers come with mounting brackets for your vehicle.
    Avid coffee drinkers know your very first cup of the day is the best. It helps wake you up and gets you going.
    Unless you are in a rural area, finding an eating place with good food is easy. When you are in a rural area away from large cites, finding a great cup of coffee can be a problem.
    Having a portable coffee maker, you can plug into any 12-volt power source is simply amazing.
    Having a thermos travel mug will keep the freshly brewed coffee hot. There are even 12-volt heated travel mugs, that plug right into the cigarette lighter socket, to keep your coffee hot.
    There is nothing that tastes better than freshly brewed coffee made your way. It can complete a meal, complement a desert, or be enjoyed by itself.
    Because of the 12-Volt technology of a portable coffee maker, you can make coffee the way you like it. You do not have to put up with bad tasting coffee.
    Enjoy coffee that is the right temperature and just the way you like it when traveling. A battery-operated coffee maker can keep you in coffee made the way you like it.
    I love to take a battery-powered coffee maker with me, on days out with the kids. I do not have to try and find a place with good coffee and wait with the children for service.
    I save a lot of money
    I find this invaluable if I have a lot of driving to do.
    RoadPro makes a 12 Volt smart car pot.
    Just plug it into any 12-volt lighter/power socket, and you have hot water to mix up hot chocolate, instant soups, noodles and more. One of the safety features is an automatic shut-off when the pitcher is empty making it safe to use anywhere.

    Look into their 12-Volt Car Espresso Coffee maker. Thanks to an a 12V Car Espresso Coffee Machine, you can enjoy a fresh espresso while driving.
    Life is too short not to enjoy your coffee, made the way you like it.

  13. bus Belgia

    Howdy! Do you know if they make any plugins to safeguard against hackers?
    I’m kinda paranoid about losing everything I’ve worked hard on. Any suggestions?

  14. ClintonSpege

    bfxxx
    http://www.bfxxx.mobi

  15. Андрей Drymn

    https://obau.ru/brands/freya/

  16. Alinatup

    Всеобщий Приветик от Алинки!
    Меня попросили Вам рассказать об лучшем игровом клубе cosino-x.xyz!
    Бесплатные подарки При регистрации, бесплатные игровые автоматы cosino-x.xyz, игровые автоматы на деньги – Все, что нужно!
    The best Casino – Casino-X comCasino-Xonline games

  17. Vernongit

    Make Money when Customers Save Money!!!
    No limit on your earnings

    Learn About Business Opportunities
    Be The First Before Official Opening

    http://linlit.com

  18. SuperSlotstup

    Всем привет!
    Не сочтите за спам – это не так!
    Открылась новая игровая платформа, где подарков пока хватает всем!
    Всем новым, зарегистрированным игрокам в клубе Super Slots, дарим бонус в размере до 300.000 рублей!.
    Этот бонус разделяем на пять частей, подробности читайте на сайте!
    По всем вопросам пишите в ЛС!
    Не упускайте шанс собрать самые сливки проекта Super Slots!
    Игровой клуб СуперСлотс – узнай подробности тут!

  19. officeerror

    Microsoft Live Chat Support Office Error Code Message Support for Office 2010, 2013, 2016, 2019, 365 including Word Excel Outlook PowerPoint error message code
    word error code

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.