Frankfurter Gemeine Zeitung

Tatort Riederwald: Zornige Fahrgäste bewerfen RMV-Bus mit Kieselsteinen

Wie kann es kommen, dass heute Abend kurz nach 18:00 Uhr Fahrgäste, meist Pendler, die auf dem Weg nach Enkheim bzw. zum “Park-and-Ride-Parkhaus” in der Borsigallee in Frankfurt am Main waren, mindestens einen leeren Nahverkehrsbus mit Kieselsteinen bewarfen, nachdem sie die U-Bahn verlassen mußten? Es muß schon viel passieren, dass bürgerliche RMV-Fahrgäste so in Rage geraten, dass sie ihren Unmut derart Luft machen. Hier die Einzelheiten:

Die städtische VGF (Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main) hatte als Betreiberin der U-Bahnlinien 4 und 7 beschlossen, heute ab Ende des abendlichen Berufverkehrs, präzise ab 18:00 Uhr, den U-Bahnverkehr zwischen der Haltestelle Schäfflestraße und der Endhaltestelle in Frankfurt-Enkheim einzustellen. Hilfsweise sollte auf diesem Streckenabschnitt ein Bus-Ersatzverkehr (korrekter: Schienenersatzverkehr) eingerichtet werden.
Weiterlesen »


Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.