Frankfurter Gemeine Zeitung

Umkämpfte Energie

Im Rahmen dieser Reihe findet am

Mittwoch, den 11. Juni 2013
im Gallus-Zentrum, Kriftelerstr. 55
um 19 Uhr
die zweite Veranstaltung:
„Ökologie für alle statt schwindelerregender Miethöhen“

statt.

Referenten:
Ulrich Schachtschneider ( Energieberater, Sozialwissenschaftler),
Bernd Müller-Weatherby (wohnt im Gallus, kämpft gegen Mieterhöhungen durch die ABG-FH),
Eyup Yilmaz (Ortsbeirat 1, „Die Linke“)

Steigende Energiekosten und Mieten, Niedriglöhne und Erwerbslosigkeit ziehen nicht selten die Sperrung des Stromanschlusses oder sogar den Verlust der Wohnung nach sich. Das zeigt: steigende Energiekosten betreffen nicht alle Menschen gleich. Die energie-effiziente Sanierung von Wohngebäuden ermöglicht eine Erhöhung der Mieten, die oftmals nicht durch die Energieeinsparungen ausgegeichen wird. Gleichzeitig werden in Frankfurt Wohnungen, Häuser und Büros als „energie-effizient“ angepriesen. Wir wollen fragen, ob die energetische Sanierung Gentrifizierungsprozesse verstärkt und „Klimaschutz“ versus Mieter*innen-Recht steht. Am Beispiel der energetischen Sanierung von Wohnungen der städtischen ABG-Holding im Gallus wollen wir den Zusammenhang von Energie und sozialen Auseinandersetzungen klären und zur Positionsfindung zwischen den Polen „Klimaschutz“ und „Mieter*innenschutz“ beitragen.

Café 2Grad und RLS


Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.