Frankfurter Gemeine Zeitung

Westliche Werte

youtube
Beschlagnahme einer Musikanlage. Basel, 15.06.2013. Weiterlesen »


Fotostrecke und Eindrücke von den beiden Türkei-Solidaritäts-Demos in Frankfurt (Sonntag, 16.06.)


Um 13 Uhr versammelten wir uns am Hauptbahnhof und liefen unter vielen türkischen und Atatürk-Flaggen, begleitet von Musik, Trommeln, dem Geklapper von Kochtöpfen und Pfannen in einem immer größer werdenden Demonstrationszug in Richtung Willy-Brandt-Platz. Immer wieder riefen die etwa 2000 Menschen Slogans wie zum Beispiel: „Wir sind die Soldaten Atatürks!“, „Überall ist Taksim – Überall ist Widerstand!“ Eine ironische und gleichzeitig für Demonstrationen ungewöhnliche Aktion war das Springen der Demonstranten bei dem Ausspruch des Slogans: „ Zipla, zipla, ziplamayan AKP´li! – „Spring, Spring, wer nicht springt ist für AKP.“ Die Teilnehmerschaft war sehr gemischt, wenn auch jüngere Anhänger Atatürks dominierten: Man sah viele Familien mit Kindern, Jugendliche, aber auch Behinderte und alte Menschen. Während der Demonstration erfuhren wir von einer Paralleldemo zum gleichen Thema, die ihre Kundgebung am Römerberg abhalten soll.
Am Willy-Brandt-Platz beschlossen wir spontan, uns die andere Demonstration auch anzuschauen und dort ebenfalls mitzulaufen. Auch dort trafen wir auf etwa 1400 Menschen, die friedlich unter den Klängen von Musik ihre Haltung gegenüber Erdogans menschenverachtender Politik zum Ausdruck brachten. Ausrufe wie zum Beispiel: „Hoch die internationale Solidarität!“, „Tod dem Faschismus überall!“ und das schon vertraute „Überall ist Taksim – Überall ist Widerstand!“ waren zu hören. Der einzige auffallende Unterschied waren die Bildaufdrucke auf Transparenten mit revolutionären Idolen.
Schade, dass wir an diesem Tag unsere Solidarität mit den Kämpfern in der Türkei auf zwei verschiedenen Demonstrationen zeigen mussten. Im Anbetracht der politischen Lage in der Türkei finden wir, dass der Zusammenhalt der Menschen, unabhängig von ihrer sozialen, politischen, religiösen und ethnischen Zugehörigkeit, besonders von Bedeutung ist.
Es ist unabdingbar die Solidarität zu unseren Freunden in der Türkei, die unter schlimmsten Bedingungen sich für ihre Menschenrechte einsetzen und sich nicht spalten lassen, gemeinsam zu zeigen. Daher finden wir, dass wir die Aktivisten in der Türkei als Vorbilder nehmen sollten. Was Nazim Hikmet bereits vor Jahren erkannt hat, sollten wir uns zu Herzen nehmen:

„Yaşamak bir ağaç gibi
tek ve hür ve bir orman gibi
kardeşçesine,
bu hasret bizim.“

„Leben einzeln und frei
wie ein Baum und dabei
brüderlich wie ein Wald,
diese Sehnsucht ist unser.“

Autorinnen: Ijlal Görgülü, Aylin Karacan Fotos: Meral Mete, Ijlal Görgülü





















Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.