Frankfurter Gemeine Zeitung

Uraufführung: “Die Erle der Enthauptung”, dadaistisch-surreale Komödie von Bert Bresgen


Am Freitag den 25.10 hat die dadaistisch-surreale Komödie “Die Erle der Enthauptung” von FGZ-Autor Bert Bresgen im Frankfurter Kellertheater Premiere

Die “Erle der Enthauptung” spielt in einer seltsam verschobenen Gegenwart und mixt klassische Komödienmotive mit absurden Elementen aus Märchen, Schauerromanen, dadaistischen Sprachspielen und schwarzer Romantik inclusive ein paar Anspielungen auf Politik.
Es geht um Reitclubmitglieder, die ihre Pferde essen, christliche Orientalisten, die Wiedereinführung der Leibeigenschaft auf freiwilliger Basis, Töchter aus gutem Haus, die an Harfen gefesselt werden, die melancholische Hinwendung zum uneigennützigen Bösen, eine Mutter, die ihren violinspielenden Sohn um sein Erbe betrogen hat und ihn an Sängerinnen der Buckligenstiftung verkuppeln will u. ä. Also um Dinge, mit denen wir eigentlich jeden Tag zu tun haben.

Weitere Informationen zum Stück und den Mitwirkenden findet man auf der Facebookseite: https://www.facebook.com/erle.der.enthauptung oder auf http://www.kellertheater-frankfurt.de/

Darsteller: Tommy Steinkopf, Daniela Vollhardt, Brigitte Korn, Vera Dinges, Samir Djikic, Fabian Dornuf, Birgit Hasse, Kathleen Witt, Bert Bresgen. Choreographie: Jungyeon Kim Bühne: Joao Malheiro . Regie: Oliver Scholz

Termine:
Premiere: 25.10. (ausverkauft) Weitere Termine: Sa 26.Oktober/Fr. 1./Sa 2./ Fr. 29/ Sa 30.November Fr 13.,/ 14.12./ 20./ 21. Dezember. Beginn: jeweils 20.30 Uhr, Kellertheater Frankfurt Mainstraße 2 FFM. Eintritt: 12 Euro, ermäßigt 6 Euro.


Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.