Frankfurter Gemeine Zeitung

„Wirtshaussingen“ im Club Voltaire

In Zeiten der Defensive scheint es zuweilen angebracht, alte Strategien auszupacken und sie in neue zu transformieren. Die Situationisten brachten etwas ähnliches mit dem “Détournement” auf die politische Bühne, dem Versuch, die Kräfte des Kapitalismus durch geschickte Wendung gegen sich selbst wirken zu lassen. Es kann aber auch sein, dass der alte Club Voltaire einfach auf tief gelegene Ansprüche seines Publikums eingeht, ein Signal der Prekären gegen den Luxus der Fressgass in unmittelbarer Nähe setzen oder gar dem gegenwärtigen deutschen Retro für die feudale Zeit vor Bismark Genüge tun möchte. Jedenfalls geben wir hier ihren mutigen  Veranstaltungsaufruf wieder:

Sonntag, 03. November 2013, 19.00 Uhr, Kneipe

Ja, glaubt es nur, Ihr habt richtig gelesen! Wir lassen eine alte Tradition aus manchen Landstrichen hier bei uns, mitten in der Stadt, wieder aufleben. Wir kommen zusammen, wir essen und trinken, und wir singen. Egal, ob deutsch, englisch oder französisch – oder in anderen Sprachen, egal, ob Wanderlieder, Arbeiterlieder, Freiheitslieder..und ein alter Schlager darf auch mal dabei sein. Alle, die gern singen, sind eingeladen. Wir sorgen für Texte und musikalische Begleitung, aber Ihr dürft gern auch Instrumente und Texte mitbringen.

Eintritt frei – Spenden erwünscht


http://www.schuetzen.com/uploads/pics/2012-03-10_Wirtshaus_Singen_Niederdorf_01.jpg


Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.