Frankfurter Gemeine Zeitung

Gallus goes Avaya

Die AG MU Gallus aus dem Netzwerk “Wem gehört die Stadt?” lädt alle interessierten Gruppen und Individuen für

Samstag, den 18. Januar 2914 ab 14 Uhr

zu einem Stadtteil-Spaziergang durch den Gallus ein. Treffpunkt: S-Bahn Station Galluswarte, Ausgang Franken Allee.

Der Stadtteil ist einer der hotspots der aktuellen Gentrifizierungswelle, die über die Stadt schwappt. Avaya steht für das grösste Einzelprojekt und das Verfahren durchläuft demnächst die vorgesehenen Planungsstadien (Siehe z. B. hier). Insgesamt werden in den nächsten drei Jahren ca. 3.500 hochpreisige Wohnungen im Gallus fertiggestellt. Alle werden dann im Mietspiegel wiederzufinden sein, so dass im gesamten Viertel die Mieten drastisch steigen werden.

Der Spaziergang dient dazu, sich einen Eindruck von der massiven Umgestaltung des Viertels zu machen. Es geht hier längst nicht mehr um ein Projekt hier, ein anderes da, sondern unter Einbezug des Europaviertels und des Rebstockparks um die schonungslose Verdrängung aus diesem “bunten, multinationalen, aufregenden” Bereichen.


Annes Schweigen – Ein deutsch-türkisch-armenisches Theaterprojekt

http://www.rosalux.de/fileadmin/ls_he/bilder/20140117_18_AnnesSchweigen_Flyer-1.jpg

Freitag, 17. Januar, 20 Uhr, Samstag 18. Januar 21 Uhr

Günes Theater -  Rebstöcker Str. 20 Frankfurt

Das Stück „Annes Schweigen“ erzählt die Geschichte der in Deutschland aufgewachsenen Türkin Sabiha. Als Fremde zwischen den Kulturen fühlt sie sich zu türkischen Nationalisten hingezogen. Als ihre Mutter (türkisch: Anne) stirbt, entdeckt sie, dass zwischen deren Brüsten ein armenisches Kreuz tätowiert ist. Im Durchleben und Aussprechen der eigenen Konflikte kann Sabiha zu sich selbst finden und den Kreislauf von Gewalt und Verdrängung, Identitätsverlust und Isolation überwinden.

Die Inszenierung und das Rahmenprogramm gehen über die Frage des Völkermords an den Armeniern hinaus. Sie setzen sich mit den Folgen seiner Verdrängung und den Möglichkeiten der Identitätsfindung in den Folgegenerationen auseinander – ob in der Türkei oder im Ausland oder nach ähnlichen Gewalterfahrungen weltweit. In ‚Annes Schweigen’ wird Deutschland bewusst zum Ausgangspunkt einer Geschichte, die bis in die dritte und vierte Generation darauf wartet, mit-einander erzählt zu werden. Wir wollen bewusst dort das Schweigen brechen, wo es (1916) angefangen hat.

Am Samstag, 18. Januar um 18 Uhr findet eine Podiumsdiskussion mit dem Titel „Identität, Schuld und Versöhnung in der Migrationsgesellschaft“ statt.

An der Diskussion werden teilnehmen: mit Nazaret Vartanyan (Brüssel), Yetvart Danzikyan (Istanbul), Muriel Mirak-Weissbach (Wiesbaden) und Günay Aslan (Köln).
Die Veranstaltungen finden in Gedenken an den vor sieben Jahren in Istanbul ermordeten armenischen Journalisten Hrant Dink statt.

gunestheater.com


Veranstaltung: NSA und Geheimdienstaktivitäten in Hessen

Montag, 20. Januar 2014, 19.30 Uhr, Kneipe

Was ist bekannt? Was können wir tun?

Im Rhein-Main-Raum schlägt das Herz des US-Überwachungswahns. Aber auch deutsche Geheimdienstaktivitäten sind hier dicht gesät. Wir wollen die Situation in Rhein-Main beleuchten. Welche Abhörzentren liegen hier? Welche Funktion hat der „Dagger-Complex“ in Darmstadt-Griesheim? Ist das US-Generalkonsulat in Frankfurt eine Geheimdienstzentrale? Auf der Veranstaltung werden Aktivisten informieren und diskutieren, die seit Jahren zu dem Thema arbeiten. Eine wichtige Frage dabei: Müssen wir das alles so hinnehmen oder gibt es Möglichkeiten des Widerstands, des Protests?
Mit Gabi Goldbach (Spion Schutzbund, ATTAC), Uli Breuer (Personalrat/die Datenschützer), Adrian Gabriel (Referent Innenpolitik/LINKSFRAKTION Hessen)

Veranstalter: Linkes Forum Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Spionschutzbund, LINKSFRAKTION Hessen, ATTAC Darmstadt und dem Club Voltaire.


Eintritt frei – Spenden erwünscht!

verein club voltaire e.V. kleine hochstraße 5 60313 frankfurt am main

069 – 292408 069 – 284579 clubvoltaire@t-online.de

www.club-voltaire.de


Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.