Frankfurter Gemeine Zeitung

2. Juni 2014, ab 12:00 Uhr in Offenbach: ver.di-Mindestlohn-Kundgebung mit Erwerbslosen

Deutschlandweite Kampagne, Zwischenstopp Offenbach:  Die Mindestlohn Deutschland Tour unter dem Titel „Würde ist unteilbar – Gegen Ausnahmen vom Mindestlohn“ kommt nach Offenbach

am Montag, 2. Juni 2014,
von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Offenbach, Marktplatz (Zugang zur S-Bahn)

 Zwischen 14:00 und 15:00 Uhr wird die zentrale Aktion stattfinden bei der folgende Kolleginnen und Kollegen in einer Art Talkrunde zu Wort kommen werden:

Ø  ver.di Geschäftsführerin Rosi Haus

Ø  Oberbürgermeister Horst Scheider

Ø  Betroffene (Langzeitarbeitslose, junge Menschen, prekär Beschäftigte)

- – -

Auf der ver.di-Webseite lesen wir:
Weiterlesen »


Die Ukraine, imperiale Interessenpolitik und die Linke

Kein „Aufruf“, sondern ein Kommentar der interventionistischen Linken (iL)

von Interventionistische Linke

Wir melden uns zu den Ereignissen in der Ukraine zu Wort, auch wenn wir über die Frage der richtigen Strategie und der richtigen Bündnispartner_innen für Antikriegsaktionen nicht in allen Details einig sind. Wir hegen ein grundsätzliches Misstrauen gegenüber einfachen Antworten, gegen die Tendenz, entweder für den Westen oder für Russland sein zu sollen, für oder gegen den Maidan oder Anti-Maidan, für oder gegen die umstrittenen Montagsmahnwachen.

An den Antikriegsdemonstrationen am 31. Mai werden wir uns beteiligen, schreiben hier aber keinen „Aufruf“, sondern einen Kommentar, in dem wir unsere Überlegungen zum Ukrainekonflikt zur Diskussion stellen. Sie markieren einen Zwischenstand unserer eigenen, auch mit und in diesem Kommentar fortgesetzten, Diskussion.

Unser Ausgangspunkt

Klar ist für uns allerdings: Die Ausgangspunkte für radikale Linke können nicht geopolitische Erwägungen sein, nicht Machtstrategien der Staaten, und schon gar nicht die Profitinteressen der Konzerne und Oligarchen. Wir schlagen uns nicht auf die Seite der einen oder anderen kapitalistischen Macht, sondern sind an der Seite all der Menschen, die gegen ihre soziale Lage und ihre politische Unterdrückung aufbegehren und sich gleichzeitig der rassistischen und nationalistischen Aufladung des Konfliktes widersetzen.

Weiterlesen »


31. Mai 2014, Frankfurt – Demonstration: “Die Waffen nieder in der Ukraine ! Stoppt die NATO!”

“Die Waffen nieder in der Ukraine! Stoppt die NATO!”

31.05.2014 | 12:00 Uhr | Kai­ser­sack/Hbf (Frankfurt/M.)

Die Friedensbewegung teilt mit vielen Menschen hier zu Lande die Sorge um den Frieden in Europa. Nichts ist gut in der Ukraine. Die Lage ist zum Zerreißen gespannt, eine weitere Eskalation ist zu befürchten. Es ist 5 vor 12.

Die Übergangsregierung wird maßgeblich von Vertretern der neofaschistischen Partei „Svoboda“ und dem rechtsradikalen militanten „Rechten Sektor“ beeinflusst. Deren Ziel ist es, die Menschen in der Ostukraine, die mehr Autonomie und Selbstbestimmung für sich reklamieren, mit militärischer Gewalt zu bekämpfen. Der vor kurzem einberufene „Runde Tisch“ ist eine Mogelpackung, weil Vertreter der „abtrünnigen“ Regionen ausgeschlossen bleiben sollen.

Weiterlesen »


Gedanken zum 100. Jahrestag des Ersten Weltkrieges – Teil 2

- Link zum Teil 1 -

von Dr. Peter Scherer

Arbeiterbewegung

Am 8. August 1914 hatte der Vorstand des Deutschen Metallarbeiterverbandes einen Aufruf an die Mitglieder gerichtet:

Wie ein Blitz aus heiterem Himmel ist nun doch der unselige Krieg, dessen Vermeidung sich die Besten unseres Volkes stets angelegen sein ließen, über uns hereingebrochen.4

Der „unselige Krieg“ war alles andere als ein unverhoffter Gast. Jahrzehnte lang schon existierte der „Weltkrieg“ als Begriff. Zuletzt hatte August Bebel im September 1911 auf dem Parteitag der SPD in Jena die Ausmaße des drohenden Krieges umrissen:

Weiterlesen »


Deutsche Medien am Pranger: Journalistin packt aus! [Youtube-Video]

Auf Youtube entdeckt: »Immer auf Putin? – Breite Kritik an Medien: In einem Bericht des Magazins Zapp vom 16.04.2014 stellt die Fernsehjournalistin und Dozentin für Journalistik, Gabriele Krone-Schmalz, die Propaganda deutscher Medien in Bezug auf Russland gnadenlos an den Pranger.« Was meinen Sie? – Crosspost -

weiterlesen »


Film: „The people demand social justice“

„The people demand social justice“ – Nine Perspectives on the Israeli Social Protest of 2011

Filmvorführung (englisch) & Diskussion

05. Juni 2014, 19 Uhr

Studierendenhaus/KOZ auf dem Campus Bockenheim, Frankfurt a.M.

Nach mehreren Jahrzehnten nahezu unangefochtener Neoliberalisierung und einer drastischen Zunahme sozialer Ungleichheit, erlebte die israelische Gesellschaft im Sommer 2011 die größten Sozialproteste ihrer Geschichte. Was als kleines, relativ spontanes Protestcamp auf dem Rothschild Boulevard in Tel Aviv begann, entwickelte sich in wenigen Wochen zu einer mehrmonatigen Massenbewegung für soziale Gerechtigkeit, die sich gegen den neoliberalen Umbau der Gesellschaft, korrupte Eliten, soziale Polarisierung und steigende Wohn- und Lebenshaltungskosten richtete.

weiterlesen »


Entpolitisierung und Desorientierung als Vorstufen zur Barbarei – die “neuen Montagsdemos”

“Friedensmahnwachen“, hypernarzisstische Subjektivität und postpolitisch-autoritärer Kapitalismus von Volker Koehnen (crosspost mit ifkt.de) Ob die drei Hauptakteure der „Friedensmahnwachen“ – Jebsen, Elsässer und Mährholz – als Personen nun rechtspopulistisch, rassistisch oder antisemitisch eingestellt sind, ist für die politische Beurteilung der „neuen Montagsdemos“ als Spektakel völlig uninteressant, ebenso wie die pauschale Kritik an politisch nicht festgelegten Teilnehmer_innen [...]

weiterlesen »


NPD-Kondom? Zurück an Absender!

Nachdem die Jugendorganisation der NPD im Wahlkampf 2013 bereits einmal mit der geschmacklosen Werbeaktion Kondome an „Ausländer und ausgewählte Deutsche“ zu verschicken Schlagzeilen machte, wurde die Aktion nun wiederholt.

In der Wetterau wurden Kondome an politische Gegner versandt, mit dem Hinweis, der Betreffende solle keine Kinder in die Welt setzen.

Unter anderem wurde der Bürgermeister der Stadt Wölfersheim, Rouven Kötter (SPD), mit so einem unliebsamen Präsent bedacht.
Dieser hat nun angekündigt, rechtliche Schritte zu erwägen.

Ein Freund von mir auf Facebook hatte dazu eine Idee, die ich den Lesern der FGZ nicht vorenthalten möchte:

weiterlesen »


Private Videoüberwachung öffentlichen Raumes: mehr als 900 Kameras in Frankfurt gezählt

Auf dem Territorium der Stadt Frankfurt haben Mitglieder der Bürgerrechtsgruppe dieDatenschützer Rhein Main im Verlauf der letzten 12 Monate durch Hinweise aus der Bevölkerung und durch eigene Recherche mehr als 350 Grundstücke und Gebäude identifiziert, auf denen mehr als 900 Videokameras so platziert und ausgerichtet sind, dass sie sich dafür eignen, den benachbarten öffentlichen Straßenraum [...]

weiterlesen »


Veranstaltungsreihe: Wohnraumkämpfe in Europa

Veranstaltungsreihe Kämpfe um Wohnraum in der Eurokrise Im Zuge der Eurokrise wurden Miet- und Hypothekenschulden, Zwangsräumungen und in der Folge die Unsicherheit des eigenen Wohnraums für zahlreiche Menschen zu einer alltäglichen Erfahrung. Vom individuellen Leid, dass diese Entwicklungen mit sich bringen, zeugen unter anderem erhöhte Risiken für Depressionen und andere psychische Erkrankungen oder Suizide, die [...]

weiterlesen »


Gedanken zum 100. Jahrestag des Ersten Weltkrieges – Teil 1

Liebe geneigte Leser (eine Vorbemerkung von Bernhard Schülke), dies ist der erste Teil einer kleinen Artikelserie, die Dr. Peter Scherers Vortrag mit dem Titel »Gedanken zum 100. Jahrestag des Ersten Weltkrieges« umfasst – gehalten am Samstag, den 17. Mai 2014. Eingeladen hatte die Stadtteilgruppe Bornheim/Ostend des Kreisverbands Frankfurt am Main der Partei DIE LINKE. Es [...]

weiterlesen »


24. Mai 2014, Frankfurt – Protestaktion: “Christliche Fundamentalisten stoppen”

Dieses Wochenende ist nicht nur das Ende des eher sehr mäßig beachteten Europawahlkampfes, sondern auch ein Wochenende zahlreicher Proteste. Aus meiner Sicht ist der wichtigste heute Abend in einer halben Stunde gegen Erdoğan . Und wer noch die Puste hat, weiß um die Demonstration gegen Monsanto am morgigen Samstagnachmittag (24. Mai 2014). Zuvor findet am [...]

weiterlesen »


Freitag, 23. Mai 2014, Frankfurt: Soma-Opfer-Gedenkveranstaltung – Erdoğan ist unwillkommen!

   Gegen den Besuch des türkischen Ministerpräsidenten regt sich Widerstand, so auch in Frankfurt am Main – hier die Pressemeldung des türkischen Volkshauses (Türkisches Volkshaus Frankfurt e.V.): Erdoğan ist nicht willkommen! Am Freitag, den 23. Mai 2014 findet ab 19.00 Uhr an der Alten Oper in Frankfurt eine Kundgebung zum Gedenken an das Grubenunglück in [...]

weiterlesen »


24. Mai 2014, Frankfurt: MARCH against Monsanto & Co

  !!! Facebook-Links – Facebook ist mit extremer Vorsicht zu genießen: #‎KonsumRevolution‬ in ‪#‎Frankfurt‬ am Main Am 24. Mai 2014 ist in Frankfurt am Main der dritte Aktionstag von „March Against Monsanto“. Wir gehen FÜR gesunde Lebensmittel und FÜR den Erhalt unserer Vielfalt auf die Straße, das geht uns alle an! Kämpft FÜR unsere nachfolgenden [...]

weiterlesen »


Frank-Walter Steinmeier (SPD-Außenminister) outet sich…

… outet sich bloß als was? – als weltfremd? – als Demagoge? – als Zyniker? – als neoliberaler Kapitalismus-Lobbyist? – als …? Auf Facebook erdreistete er sich am 21. Mai 2014 zu schreiben: »Afrika hat sich gewandelt. Viele gute Entwicklungen auf unserem Nachbarkontinent wie wachsender Wohlstand und erfolgreiche regionale Kooperation haben ebenso wie Konflikte und [...]

weiterlesen »


HÜLYA-TAG 2014 in Frankfurt – eine Info mit Veranstaltungshinweisen

Am 29. Mai 1993 wurde die aus der Türkei stammende Familie Genç Opfer eines Brandanschlages von vier jungen Deutschen, die größtenteils zur Skinhead-Szene gehörten. Zwei Frauen und drei Mädchen, darunter die 9jährige Hülya, starben. 14 weitere Familienmitglieder erlitten zum Teil lebensgefährliche Verletzungen. Der Solinger Anschlag war 1993 der Höhepunkt einer Welle fremdenfeindlicher und rassistischer Anschläge [...]

weiterlesen »


Türkei: hunderte Bergleute sterben bei Grubenunglück kein Arbeitsunfall, ein Massaker!

von DIDF-Jugend Über 200 Bergarbeiter wurden umgebracht, 80 sind verletzt und Hunderte sind noch unter der Erde eingeschlossen! Bei einer Explosion in 400 Meter Tiefe in einer Kohlegrube in Soma (nahe der Provinz Manisa) in der Türkei kamen, nach ersten Verlautbarungen, über 200 Kumpel ums Leben. Es wird befürchtet, dass sich die Zahl der Toten [...]

weiterlesen »


Was die Grünen im Europa-Wahlkampf vergessen haben,…

…ist: Die internationale Jugend tickt links, nicht grün: Ob die Grünen sich dieses Jahr mit diesem Wahlkampfplakat den fiktiven Titel »hohlstes und zugleich inhaltleerstes Wahlkampfplakat« sichern wollen? – Crosspost -

weiterlesen »


Frankfurt a. M., 18. Mai 2014: Christy´s Day 2014 – Musik + Theater erinnern an Christy Schwundeck

Christy´s Day / Colorblind Theater und Musik Sonntag, 18.05.2014, 18:00 – 21:00 Uhr, Einlass ab 17 Uhr Günes Theater / Tevesgelände Rebstöckerstr. 49d, 60326 Frankfurt Eintritt frei! Getränke sind gegen eine kleine Spende erhältlich. Anfahrt: Straßenbahn Linie 11 oder 21, Haltestelle Rebstöckerstrasse (Google-Maps-Link) – – – Mit Theater und Musik – so feiern wir dieses [...]

weiterlesen »


Mietpreisbremse: Gesetzentwurf enthält mehr Mietsteigerungs- als Mietbremseffekte!

Geplante Abschaffung von § 5 WirtschaftsstrafG löst in Verwaltungen Entsetzen aus! Eine Information von Mieter helfen Mietern e. V.  Zu Recht hat das Vorhaben der Bundesregierung im Referentenentwurf zum Mietrechtsnovellierungsgesetz, die Wiedervermietungsmieten (Mietabschlüsse bei Mieterwechsel) auf knappen Wohnungsmärkten bei 10 Prozent über der Vergleichsmiete zu deckeln, für Aufsehen gesorgt. Damit könnten die größten Mietsprünge nachhaltig [...]

weiterlesen »


16. Mai ab 16:00 Uhr – Protest vor Apple-Store in Frankfurt

NoTroika Rhein-Main Pressemitteilung vom 13. Mai 2014 * Protestaktion von NoTroika Rhein-Main vor dem Apple-Store im Rahmen der dezentralen Blockupy-Aktionstage * Freitag, 16.5.2014 um 16 Uhr, Grosse Bockenheimer Strasse 30, “Fressgasse”, Frankfurt am Main Am Freitag, 16.5.2014, beginnt um 16 Uhr vor dem Eingang des Frankfurter Apple-Store eine Protestkundgebung, die die Ausbeutungsbedingungen in der Elektronikindustrie [...]

weiterlesen »


BLOCKUPY zum Ukraine-Konflikt: Gegen Nationalismus und Rassismus – für eine linke, internationalistische Anti-Kriegsbewegung!

BLOCKUPY steht für ein demokratisches Europa von unten. Wir sind Teil einer linken, internationalistischen Antikriegsbewegung, in der keine nationalistischen, rassistischen oder antisemitischen Deutungen des Ukraine-Konflikts Platz haben. Gegen die Logik der kapitalistischen Staatenkonkurrenz um Einfluss, Ressourcen und Macht stellen wir die Perspektive einer grenzübergreifenden Solidarität von Unten. Wir sind daher solidarisch mit den emanzipatorischen und [...]

weiterlesen »


Freitag, 16. Mai 2014: Henkel (AfD) am Freitag auf der Hauptwache in Frankfurt am Main

Für Freitag, den 16. Mai plant die nationalistische Partei Alternative für Deutschland (AfD) von 15-16:30 Uhr eine Wahlkampfkundgebung auf der Hauptwache in Frankfurt. Als Redner ist u.a. der “stellvertretende Sprecher des Bundesvorstandes” und die Nummer 2 ihrer Europaliste, Hans-Olaf Henkel, angekündigt. Am selben Tag rufen Antifa-Gruppen im Rahmen der Blockupy-Aktionstage zu bundesweiten Aktionen gegen Rechtspopulismus [...]

weiterlesen »


Warum ich nicht mehr für die TAZ schreibe

von Raul Zelik Anfang 2014 bestellte die TAZ bei mir eine Reportage über die Familienangehörigen von Arnaldo Otegi1, dem Generalsekretär der baskischen Linkspartei SORTU. Im Februar wurde der Text von der Reportagen-Redaktion mit dem Hinweis, er sei nicht nah genug an den Personen und man erfahre nichts über „ihre Lebenslügen“, abgelehnt. Eine Überarbeitung wurde mir [...]

weiterlesen »


Die Linke definitiv gegen TTIP und CETA [Parteitag, 10. Mai 2014]

Wenigstens eine Partei im Bundestag, die gegen TTIP und CETA ist: »Gegen TTIP und CETA Beschluss der 2. Tagung des 4. Parteitages Bei Freihandelsverträgen und Investitionsschutzabkommen mit den Ländern des Südens standen stets die wirtschaftlichen Interessen der Konzerne des industriellen Nordens gegenüber den Vertragspartnern im Vordergrund. Bei den aktuellen Verhandlungen der EU mit den USA [...]

weiterlesen »


Was der Eurovision Song Contest mit dem TTIP letztlich gemeinsam hat

Glückwunsch nach Österreich; Österreich hat am 10. Mai 2014 den alljährlichen Eurovision Song Contest “gewonnen“.  Conquista Conchita Wurst (Thomas Neuwirth) trat für Österreich an und eroberte am Ende klar die Stimmen. Die FAZ schrieb von einem »Sieg der Toleranz«. Doch etwas ist grundsätzlich faul am Eurovision Song Contest: Wir wissen, bei einem Gewinn der Fußballweltmeisterschaft, [...]

weiterlesen »


18. Mai 2014 – Vortrag: „Oft ging es um Kopf und Kragen“ 

mit Victor Pfaff, Rechtsanwalt für Ausländer-und Asylrecht Moderation: Ulrike Holler Datum: Sonntag, den 18. Mai 2014, 11:00 Uhr Ort: Café Wiesengrund (Am Weingarten 14, Frankfurt am Main) Seine Mandanten kommen meist aus Kriegs-und Krisengebieten wie Iran, Pakistan, Afghanistan, Syrien oder der Türkei. Es sind Menschen, die in der Bundesrepublik nach Sicherheit und einem Neuanfang suchen, [...]

weiterlesen »


10. Mai 2014, Frankfurt am Main: “Warm-Up-Demonstration” um 15:00 Uhr, Willy-Brandt-Platz

Thomas Occupy: Pressemitteilung vom 08. Mai 2014 x  „Warm UP“ Demonstration zu den europaweiten dezentralen Aktionstagen x   10. Mai 2014 ab 15:00 Uhr am Willy-Brandt-Platz Als lokale Auftaktveranstaltung für die europaweiten dezentralen Aktionstage vom 15. – 25. Mai 2014¹ rufen wir zu einer Demonstration auf. Motto: Eine andere Welt ist möglich Was: Demo mit Tanz [...]

weiterlesen »


Bebauungsplanung Campus, Bockenheim: Offenlage vom 14.05.2014 bis 16.06.2014 plus weitere Termine in Bockenheim und auf dem Campus

Der Bebauungsplan des Campus ist offengelegt: Atrium des Planungsdezernates Kurt-Schumacher-Straße 10 60311 Frankfurt am Main 14.05.2014 bis 16.06.2014 Montags, Dienstags, Donnerstags von 8.30 Uhr – 12.30 Uhr und 13.30 Uhr – 15.30 Uhr Mittwochs von 8.30 Uhr – 12.30 Uhr  und 13.30 Uhr – 18.00 Uhr Freitags von 8.30 Uhr – 12.30 Uhr Auf der [...]

weiterlesen »


Kommunale Auswirkungen von TTIP

von Pan Pawlakudis “Das transatlantische Freihandelsabkommen muss weit über alles hinausgehen, was multilaterale Handelsabkommen bislang regeln. Ging es bisher vorrangig um den Abbau von Zollhürden, geht es nun um die Harmonisierung von Regulierungen in Gesundheit, Medizin, Umwelt, Kultur und Lebensmittelsicherheit – allesamt Bereiche, die uns alle ganz direkt berühren”. (Der Vorstandsvorsitzende der Bertelsmann-Stiftung, Aart de [...]

weiterlesen »


Frankfurt/M, 12. Mai 2014: Vortrag “Revolutionäre Realpolitik – Die KPD und der Kampf um die Einheitsfrontpolitik” mit Diskussion

Veranstalter: MARX21 FORUM Referent: Christoph Hoffmeier (aktiv im SDS Ffm) Montag, 12. Mai um 19:00 Uhr im Bildungsraum Schönstr. 28: Schönstr. 28, Frankfurt am Main (Nähe Hauptbahnhof) Wir laden Euch herzlich dazu gemeinsam mit uns zu diskutieren: “Revolutionäre Realpolitik – Die KPD und der Kampf um die Einheitsfrontpolitik” Radikale Linke stehen vor einem Dilemma: Sie [...]

weiterlesen »


Europäische Aktionstage: Blockupy demonstriert in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart

Presseankündigung Bundesweites Blockupy-Bündnis 7. Mai 2014 Europäische Aktionstage: Blockupy demonstriert in Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Stuttgart Blockade des European Business Summit in Brüssel / Bundesweit Aktionen der Kampagne “Nationalismus ist keine Alternative! Aktivistische Demonstrationen am Samstag, 17. Mai, in den vier Städten Berlin, Hamburg, Düsseldorf und Stuttgart bilden den Schwerpunkt der Blockupy-Aktivitäten während der Europäischen [...]

weiterlesen »


11. Mai 1014: Stadtteilsparziergang im Gallus / Präsentation der aktuellen AG-Gallus-Kampagne

Am Sonntag, den 11.05.2014, lädt die AG Gallus¹ alle Interessierten zu einem Stadtteilspaziergang durch das Gallus ein. Startpunkt ist um 15Uhr die Kriegkstraße 12. Nach einer kurzen Einführung soll es mit interessanten Umwegen bis zum Avaya-Gelände gehen. Dort wird unter anderem die aktuelle Kampagne der AG Gallus vorgestellt. Das angekündigte “Wem gehört die Stadt?”-Netzwerktreffen wird [...]

weiterlesen »


Offenbach, 12. Mai 2014 – Spektakulärer Termin: Arbeitsgericht lädt Bürgermeister und Null-Euro-Jobber vor

Privat-Communiqué von Triwoko Karmino Die Offenbach-Post hatte es zum „Tag der Arbeit“ am 1./2.Mai 2014 auf Seite 1 aufgemacht: Das Ehrenamt, das Arbeit verdrängen könnte. Keine Frage der Ehre, sondern eine für das Arbeitsgericht ist nun ein Fall vom Haus Falltorweg in Dreieich-Buchschlag. Triwoko Karmino klagt nun gegen die Stadt Dreieich. Der deutsch-indonesische Kläger trägt [...]

weiterlesen »


Hessische Polizei weitet Videoüberwachung durch sogenannte „Body-Cams“ aus

Presseinformation Eine Stellungnahme der Bürgerrechtsgruppe dieDatenschützer Rhein Main Nach Medienberichten hat das hessische Innenministerium am 2. Mai 2014 bekannt gegeben, dass die Videoüberwachung durch sogenannte „Body-Cams“ von Frankfurt auf Offenbach und Wiesbaden ausgesehnt wird. Roland Schäfer, Mitglied und einer der Sprecher der Bürgerrechtsgruppe dieDatenschützer Rhein Main erklärt dazu in einer ersten Stellungnahme: „Rechtgrundlage für den [...]

weiterlesen »


Mietwucher und erpresserische Ausbeutung in Gaumer-Immobilie und Subunternehmen

MigrAr-Presseinformation (Gewerkschaftliche Anlaufstelle für MigrantInnen in prekären Arbeitsverhältnissen, mit und ohne Papiere – http://migrar-ffm.de/) Die gewerkschaftliche Anlaufstelle MigrAr betreut derzeit einen neuen Fall, in dem die Ausbeutung und besondere Erpressbarkeit von MigrantInnen durch die Verbindung von Scheinselbständigkeit und Unterbringung deutlich wird. Unser Klient ist dabei in die Fänge eines stadtbekannten Immobilienbesitzers geraten, der seine Mieter [...]

weiterlesen »


Aus der Reihe “Deppen wie wir” – Heute: Ottilie Normalverbraucher wird Fachkräfte-Mangel in Deutschland eingeredet

Ottilie Normalverbraucher wird zum Deppen erklärt. Nicht von mir. Doch anscheinend von scheinheiligen und vermutlich gutbezahlten Lobbyisten (Verarschern) aus der Freien Wirtschaft. Gründe meines Aufregers hier sind typische Kommentare wie den von Franzi zu »Zum Fachkräftemangel in Deutschland – ein Bild sagt mehr als tausend Worte« (Link zum Text). Scheinbar wird informiert, doch geht es [...]

weiterlesen »


Das Staatswohl

Die Bundesregierung ist sorgsam. Sie sorgt für das #Staatswohl, und zwar Tag und Nacht, sieben Tage in der Woche, 365 Tage im Jahr (an Schaltjahren sogar 366 Tage!). Aus diesem edlen Grund wurde von Frau Merkel die Möglichkeit abgelehnt, dass Edward Snowden vor dem NSA-Untersuchungsausschuss in Deutschland vernommen wird. Das sei die “Gefährdung des Staatswohls“. Das [...]

weiterlesen »


Dess wars. Heinz Schenk

Konnt ja nett anners komme odder doch?

weiterlesen »


Zum 1. Mai von Kreatief zu Kreatief: aloah.

Die Kreativen fliegen heute tief. Zum ersten Mai von Kreatief zu Kreatief allen Kreativen ins Gesangbuch geschrieben.

weiterlesen »


Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.