Frankfurter Gemeine Zeitung

Aus der Reihe “Deppen wie wir” – Heute: Ottilie Normalverbraucher wird Fachkräfte-Mangel in Deutschland eingeredet

Vor dem Jobcenter Ost in Frankfurt am Main,
eigenes Archivfoto (2014-01-06)

Ottilie Normalverbraucher wird zum Deppen erklärt. Nicht von mir. Doch anscheinend von scheinheiligen und vermutlich gutbezahlten Lobbyisten (Verarschern) aus der Freien Wirtschaft.

Gründe meines Aufregers hier sind typische Kommentare wie den von Franzi zu »Zum Fachkräftemangel in Deutschland – ein Bild sagt mehr als tausend Worte« (Link zum Text). Scheinbar wird informiert, doch geht es in Wirklichkeit um Meinungsmache. Nach dem/den scheinbar objektiven Satz/Sätzen folgt ein Link auf eine Webseite, auf der es dann richtig zur Sache geht.

Bleiben wir zunächst noch kurz bei Franzis Kommentar. In ihm wird über »Zeitarbeitsbetriebe« geschrieben. Ich kenne Industriebetriebe, andere Betriebe, aber keine »Zeitarbeitsbetriebe«. Wie soll das gehen? Zeitarbeitsfirmen sind Leiharbeitsfirmen. Die Betriebe sind die der Kunden der Leiharbeitsfirmen. Zeitarbeitfirmen verleihen Lohnarbeiter. Richtig könnte die Begrifflichkeit werden, wenn vielleicht die interne Verwaltung gemeint ist. Aber selbst das würde sich schräg lesen.

Kommen wir jetzt zu dem Text, auf den Franzi verlinkt. Er steht auf der Webseite »Markt und Mittelstand Nachrichten« und hat den Titel »Fachkräftemangel: Keine Entwarnung für 2014«.
Weiterlesen »


Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.