Frankfurter Gemeine Zeitung

Den deutschen Michel grimmt´s im Bauche

Es ist schon ein Trauerspiel:

Da gäbe es gerade jetzt so hervorragende Gelegenheiten der Welt mal wieder zu zeigen, was deutsche Ingenieurskunst so alles kann und just in diesem Moment funktionieren unsere Waffen nicht mehr richtig.
Kaputtgespart haben wir unsere schöne Armee! Das schmerzt jetzt nun doch etwas in der deutschen Seele. Schließlich, so wissen wir´s aus den Geschichtsbüchern, können wir Deutschen ja eigentlich schon Krieg. Das haben wir durchaus bewiesen, aber dieses ganze Demokratiegedöns, diese unrealistischen Pazifisten und Friedensbewegten haben uns schon ziemlich weich werden lassen.

Das muss man sich mal vorstellen:
Da sehen wir jeden Abend auf N24 die besten Waffen, die härtesten Knäste, die brutalsten Kriege und die geilste Action und bei uns heißt es immer so „Ne der deutsche Michel darf da nicht mitmachen wegen der Vergangenheit“.
Aber wir sind doch alle nach 45 geboren! Langsam haben wir keinen Bock mehr, immer zurückzustecken. Wir wollen endlich auch wieder brutale Kriege, harte Knäste und die ganze geile Action! Oder sollen wir etwa ewig für die Vergangenheit büßen?

Neidisch geht da unser Blick rüber nach Frankreich, denn während wir in den kommenden Konflikten wohl wieder nur Militärausbilder, Sanis und Brunnenbohrer schicken können, lässt die französische Luftwaffe schon jetzt Tonnen an internationaler Verantwortung auf die bösen Terrormilizionäre des IS-Kalifats herabregnen.
Ausgerechnet die Franzosen! Dabei hatte damals die gute alte Wehrmacht den Froschfressern doch noch gezeigt, wo der Hammer hängt. Damals in der guten alten Zeit standen deutsche Panzer schneller in Paris, als die „Baguette“ sagen konnten.
Und man kann ja über die Wehrmacht sagen was man will, aber kämpfen konnten die auf jeden Fall…

Heute hingegen biwakieren verweichlichte Jungsoldaten in Turnhallen und kommen schon außer Puste, wenn sie mal zehn Kilometer im Laufschritt zurücklegen müssen. Da treibt es ja sogar der armen Germania auf dem Niederwalddenkmal noch die Schamesröte ins Steingesicht.
Dabei liegt es ja eigentlich gar nicht an den Deutschen selbst. Die schweigende Mehrheit würde ja schon schießen, wenn man ihr denn eine Waffe geben würde.
Aber man darf ja nicht!
Nicht mal sagen wird man das noch können dürfen, wenn man mal eigentlich sagen wollte, dass… und das Leben ist nun mal kein Honigschlecken… und die Völker haben doch schon immer Krieg geführt und wenn das deutsche Volk nicht untergehen will, dann… das ist eben so!


Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.