Frankfurter Gemeine Zeitung

DIDF gekündigt – Monopoly im Ostend

WIR VERTEIDIGEN UNSERE JUGENDRÄUME UND LASSEN UNS NICHT VERDRÄNGEN!

Der Jugend und Kulturverein versucht seit Jahren und seit 2007 im Ostend, Jugendlichen in ihrem schulischen und privaten Alltag mit Projekten und Angeboten zur Seite zu stehen. Unser Verein ist Mitglied des „Frankfurter Jugendrings“ und ist durch seine Angebote fest im Ostend verankert. Wir arbeiten mit vielen Organisationen, Verbände, Initiativen und Vereinen zusammen. Darunter befinden sich das „Amt für multikulturelle Angelegenheiten“ (AMKA), der Frankfurter Jugendring, das Jugend- und Sozialamt, der „Deutsche Gewerkschaftsbund“ sowie einzelne Gewerkschaften, Stadtteilinitiativen usw…

Zu Zeit bieten wir Jugendlichen, die vorwiegend aus Migrantenfamilien stammen, vielfältige Angebote. Von kulturellen Angeboten wie Theater, Musik und Literatur, über Informationsveranstaltungen, eine Hausaufgabenbetreuung, dem „pädagogischen Mittagstisch“ bis hin zum Sport.

Wir geben ihnen eine Chance, ihre Freizeit sinnvoll mit schulbegleitenden und persönlichkeitsfördernden Aktivitäten zu gestalten. Wöchentlich beteiligen sich mehr als 100 junge Menschen an unseren Projekten.

Nun wurden uns die Vereinsräume gekündigt. Wir sollen zum 31.12.2014 unsere Räumlichkeiten verlassen und Platz machen für mehr gewinnbringende Mieter wie „Rossmann“ und „Kentucky Fried Chicken“.

Obwohl es an Räumlichkeiten in der Zoopassage nicht mangelt, will die „Zoo-Passage KG“ diese nicht wieder vermieten, weil Zitat „Herr Sträter“ (Vertreter der Vermieter): „In ein, zwei Jahren kann ich diese Räume für den doppelten-dreifachen Betrag vermieten, weil sich hier im Stadtteil einiges verändern wird“.

All unsere jahrelange Arbeit und erzielten Erfolge, die mit viel Mühe und persönlichem Engagement unserer Mitglieder erreicht wurden, sollen nun zunichte gemacht werden, um den neuen Vermieter größere Profite in die Taschen zu spülen.

Wer wird Jugendlichen, die im Abseits der Gesellschaft stehen, Unterstützung in ihrem Alltag gewähren, wenn Vereine, die u.a. präventive Jugendarbeit leisten, so ohne Weiteres geschlossen werden.

Wer wird sie vor einem Abrutschen in Gewalt und Kriminalität bewahren?

Wer wird sie davor schützen, wenn radikale Gruppierungen sie in ihre Ideologien einzuspannen und sie zu unmenschlichen Taten zu bewegen versuchen.

Wir werden nicht zulassen, dass unsere Jugendarbeit im Ostend wegen Profitinteressen der Zoo-Passage KG zunichte gemacht wird.

Deshalb werden wir am 10.11.2014 um 18 Uhr eine Mahnwache mit einer Pressemitteilung vor unseren Vereinsräumen (Hanauerlandstr.3) machen. Ab diesen Tag wird täglich eine Mahnwache abgehalten.

Wir rufen die Politik, alle Organisationen, Verbände und Initiativen und nicht zuletzt alle Ostendler dazu auf, uns bei unserem Bestreben unseren Fortbestand im Ostend zu sichern beizustehen.

WIR LASSEN UNS NICHT VERDRÄNGEN!!!

JUGEND UND KULTURVEREIN E.V.


Aufruf: Sammlung von Winterkleidung für wohnungslose Flüchtlinge in Frankfurt

von noborderffm

Liebe Mitmenschen,

während wir bei dem beginnenden Herbstwetter aufpassen, nicht auf nassem Laub auszurutschen oder den Termin für die Grippeschutzimpfung zu verpassen, haben rund hundert in Frankfurt gestrandete Flüchtlinge ganz andere Sorgen. Die Temperaturen fallen und diese Leute haben weder ein Dach über dem Kopf noch warme Kleidung am Leib. Wir sind in Kontakt mit einer größeren Gruppe von Migrant*innen, die in Frankfurt auf der Straße leben müssen. Sie leben dort ohne jegliche staatliche Unterstützung und haben uns gebeten, Ihnen zu helfen, sich zumindest mit geeigneter Kleidung auszustatten. Viele sind erst seit dem Sommer in Deutschland, und sie haben wirklich nicht die entsprechende Kleidung für die Witterung hier. Daher starten wir diesen Aufruf:

Bis Mitte November wollen wir rund 100 Flüchtlinge mit Winterkleidung versorgen – und dafür benötigen wir Ihre Unterstützung!

Was wird benötigt?

Weiterlesen »


Urban Perspectives without Center – Frankfurt

 

Collages Gerhard Preyer
Photography Bettina Herold Reuß-Markus Krauße


Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.