Frankfurter Gemeine Zeitung

“Umzug zur neuen EZB – wir packen mit an!”

Blockupy startet mit einem Festival nächste Woche in heiße Mobilisierungsphase – wir dokumentieren:

Während Draghi, Schäuble, Fitschen und Co. hinter den verschlossenen Türen der Europäischen Zentralbank konferieren, werden Aktivistinnen und Aktivisten aus ganz Europa in Frankfurt über die Zukunft des Widerstands gegen das autoritäre Krisenregime diskutieren – offen und mit allen Interessierten.

Parallel zur “Euro Finance Week” und pünktlich zum Beginn des Umzugs der EZB in ihr neues Gebäude im Frankfurter Ostend lädt das bundesweite Blockupy-Bündnis Menschen aus ganz Europa zu einem Festival nach Frankfurt ein. Unter dem Motto “talk, dance, act – Runter vom Balkon!” wird in Frankfurt vom 20. bis 23. November der Startschuss für die “heiße Phase” der Mobilisierung gegen die Eröffnungsfeier der neuen EZB gegeben.

talk dance act banner

“Selbstverständlich werden wir uns auch das Gelände der neuen EZB ansehen – dass Frankfurt kein ruhiges Hinterland für die Meetings der Herrschenden ist, dürfte niemanden überraschen “, sagte Mischa Aschmoneit vom Blockupy-Bündnis. Geplant ist unter anderem ein Spaziergang zum neuen EZB-Gelände unter dem Motto “Umzug zur neuen EZB – Wir packen mit an! ”

Die Tage des Festivals sollen aber auch genutzt werden, um mit vielen Aktivistinnen und Aktivisten aus ganz Deutschland und Europa die Perspektiven der Bewegung zu bestimmen. Außerdem wird das Festival mit Kulturveranstaltungen, Lesungen und einem Abendprogramm auch vielfältige Räume öffnen, Blockupy anders zu begegnen, als nur auf der Straße und im Seminarraum. Mischa Aschmoneit: “Wir laden die Frankfurter Bevölkerung dazu ein, mit uns das Festival zu gestalten und natürlich mit uns auf die Straße zu gehen – als aktivistische Einstimmung auf die Eröffnungsfeier der EZB in 2015! ”

Blockupy mobilisiert nun intensiv zu Aktionen rund um Tag X der weiterhin nicht terminierten offiziellen Eröffnung der EZB. “Es ist schon verwunderlich, dass die EZB in Superlativen über ihren Neubau spricht und dann kleinlaut wird, wenn es um die Frage des Eröffnungstermins geht. Ob das nun etwas mit uns zu tun hat, oder nicht – wir werden auf jeden Fall da sein und die Feierlichkeiten blockieren”, sagte Blockupy-Sprecher Malte Fiedler. Blockupy rechnet weiter damit, dass der Termin bald bekannt gegeben wird. “Alles andere wäre eine Kapitulation der herrschenden Politik vor den zu erwartenden Bildern des Protests. Und eines ist klar: Findet Draghi keinen Termin, dann finden wir einen. ”

Blockupy ist Teil eines europaweiten Netzwerks und wird koordiniert von vielfältigen sozialen Bewegungen, Gewerkschaften, Parteien und Flüchtlingsinitiativen aus Italien, Spanien, Griechenland, Belgien, Niederlande, Dänemark Frankreich und anderen Ländern. Das bundesweite Blockupy-Bündnis wird getragen von Aktivistinnen und Aktivisten verschiedener emanzipatorischer Gruppen und Organisationen, darunter die Interventionistische Linke, Attac, Occupy Frankfurt, Gewerkschaften, Jugend- und Studierendenverbände, das Erwerbslosen-Forum Deutschland, die Partei Die Linke, das Netzwerk Friedenskooperative und das Bündnis “Ums Ganze”.

Das Blockupy-Festival:
http://blockupy.org/festival2014/

Programm:
http://blockupy.org/festival2014/programm


2 Kommentare zu ““Umzug zur neuen EZB – wir packen mit an!””

  1. Ostendfaxpost

    http://ostendfaxpost.blogspot.de/p/ezb-free.html
    Kleine Geschenke erhalten möglicherweise die Geschäftsbeziehung, wenn schon nicht die Freundschaft. Hier gibts EZB Pics c-free.

  2. Bernhard Schülke

    Cooler Hinweis.

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.