Frankfurter Gemeine Zeitung

Fraport baut Terminal 3: Aussagen im schwarzgrünen Koalitionsvertrag sind Makulatur

Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport beginnt Ende des Jahres mit dem Bau eines dritten Terminals. Dies habe der Aufsichtsrat beschlossen, teilte Fraport heute mit. Dazu erklärt Janine Wissler, Vorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Niemand ist wohl ernstlich von dieser Entscheidung überrascht. Sie ist nur noch der Vollzug dessen, was Fraport von vorneherein gewollt hat. Seit Jahren war der Baubeginn des Terminals 3 für  2015 avisiert. Schwarzgrün hat das ganz offensichtlich nicht verhindern wollen, sondern nur noch ein kleines Schau-Aufbäumen inszeniert, um der Koalitionsvertrag-Prosa Genüge zu tun. Der vom heutigen hessischen Verkehrsminister Tarek Al-Wazir noch in Wahlkampfzeiten zu hörende Satz ‚Mit mir wird es kein Terminal 3 geben‘ steht stellvertretend für das Umfallen der Grünen beim Flughafenausbau.“

Jetzt folge also, trotz stagnierender Flugbewegungen, der nächste Ausbau des Frankfurter Flughafens mitten in einem Ballungsraum. Und nach der Wachstumslogik der letzten Jahrzehnte, sei zu befürchten, dass es nicht der letzte bleibe.

Wissler: „Die Region braucht ein echtes Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr und eine Beschränkung der Flugbewegungen. Wichtig ist zudem, dass die Bürgerinitiativen gegen den Flughafenausbau nun ihren außerparlamentarischen Kampf gegen die Verlärmung der Region und den ungebrochenen Ausbauwahn verstärken.“

 


2 Kommentare zu “Fraport baut Terminal 3: Aussagen im schwarzgrünen Koalitionsvertrag sind Makulatur”

  1. rails

    73ab is acquisto sicuro levitra

    look there is now online

  2. rails

    73ab guide dachat du is

    billig is shop

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.