Frankfurter Gemeine Zeitung

Freitag, 24. April 2015 in Frankfurt: Diskussionsveranstaltung »DEUTSCHE KRIEGSSCHULDEN – NACH 70 JAHREN ALLES ERLEDIGT?«

Griechenland-Solidaritätskomitee Frankfurt / Rhein-Main
(Komitee-Webseite)

DEUTSCHE KRIEGSSCHULDEN – NACH 70 JAHREN ALLES ERLEDIGT?

Manolis Glezos, Mitglied des EU-Parlaments

.Diskussionsveranstaltung am Freitag, 24. April 2015
.um 18 Uhr im DGB-Haus in Frankfurt

Am 10. Juni 1944 verübte das SS-Panzer-Grenadier-Regiment 7 eines der grausamsten Massaker an der Zivilbevölkerung während des Zweiten Weltkrieges. Im griechischen Ort Distomo wurden 218 Dorfbewohner brutal ermordet, Männer, Frauen, Kinder. Nur eine Handvoll der dort lebenden Menschen überlebte dieses Verbrechen. Sie sind bis heute von der deutschen Regierung nicht entschädigt worden.

Manolis Glezos (MdEP) möchte mit uns über die weiterhin ausstehenden Reparationszahlungen an Griechenland und die von deutschen Faschisten abgepressten Zwangskredite mit uns diskutieren.

Es wirken mit:

Manolis Glezos, Jahrgang 1922, engagiert sich für SYRIZA im Europaparlament. Er ist dort das älteste Mitglied. Bekannt wurde Manolis Glezos als Widerstandskämpfer gegen die deutsche Besatzung im 2. Weltkrieg. Er holte 1941 die von der deutschen Wehrmacht gehisste Hakenkreuzfahne von der Akropolis.

Gabriele Heinecke, Fachanwältin für Arbeitsrecht und Strafrecht. Unter anderem war sie am Entschädigungsverfahren gegen die BRD an der Vertretung von Überlebenden des SS-Massakers von 1944 in Distomo (Griechenland) beteiligt.

Elisabeth Abendroth berichtet über Wolfgang Abendroth im griechischen Widerstand.

Musik: Prosechos
Begrüßung: Michael Erhardt

V.i.S.d.P: Michael Erhardt


Video: ABG-Kampagne – Auftakt Spaziergang Gallus 10.4.15

Eine Veranstaltung der Kampagne “Eine Stadt für Alle! Wem gehört die ABG?


Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.