Frankfurter Gemeine Zeitung

Am Beispiel Dresden: Pegida und die Antifaschist_innen

Club

Diskussion am Donnerstag, 28. Mai 2015, 20.00 Uhr, Kneipe Club Voltaire

Seit Monaten kann jeden Montagabend ein kleiner Haufen Nazis seine demokratiefeindlichen Thesen vortragen, mitten im „weltoffenen“ Frankfurt – unter Polizeischutz. Die große Demonstration gegen Rassismus am 26. Januar auf dem Römer, auf die sich viele aus der Frankfurter Stadtgesellschaft berufen, hat das nicht verhindert. Die Frankfurter Bürgerschaft delegiert ihre „Weltoffenheit“ seit Monaten an 300-500 Demonstrant_innen, die immer wieder vergeblich versuchen, die Nazis zu blockieren. Was tun?

Um das zu diskutieren, hab der Club Voltaire Silvio Lang (31) eingeladen, Sprecher von Dresden Nazifrei und Sprecher für Antifaschistische Politik im Landesvorstand DIE LINKE. Sachsen. Er wird über die „Ursprungs“-Pegida und Dresdens Besonderheiten ebenso berichten wie über die Arbeit der Antifaschist_innen dort. Er möchte vor dem Hintergrund der Dresdner antifaschistischen Strategiedebatte über die Situation in Frankfurt diskutieren.

Wir laden alle Interessierten ein, mitzudiskutieren!

Eintritt frei – Spenden erwünscht!

verein club voltaire e.V. kleine hochstraße 5 60313 frankfurt am main

069 – 292408 069 – 284579 clubvoltaire@t-online.de

www.club-voltaire.de


Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.