Frankfurter Gemeine Zeitung

„Zahlen, was man fährt!“ – die elektronische Streifenkarte als Alternative zum neuen Tarifangebot des Rhein-Main-Verkehrsverbunds „RMVsmart“

Anfang Dezember 2015 hat der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) unter dem Titel „Zahlen, was man fährt!“ einen für Frühjahr 2016 terminierten Pilotversuch für ein neues Tarifangebot mit dem Namen RMVsmart angekündigt. 20.000 TesterInnen sollen dann ein Fahrpreissystem nutzen, bei dem für jede einzelne Verbindung ein individueller Preis – je nach Strecke und genutztem Verkehrsmittel – erhoben wird. Im Konzept des RMV ist vorgesehen, eine Vielzahl von personenbezogenen Daten zu erheben, die es im Ergebnis erlauben würden, Bewegungsprofile einzelner Fahrgäste zu erstellen.

Die Bürgerrechtsgruppe dieDatenschützer Rhein Main hat als Alternative dazu ein Konzept entwickelt, mit dem

  • anonymes Bezahlen,
  • das anonyme Erheben von Streckendaten und
  • die Zugänglichkeit für normale Fahrkartenkontrollen

sichergestellt wäre. Kern des Konzepts ist eine Plastikkarte mit einer Funktion ähnlich der Geldkarte auf der ec-Karte. Sie wird vom RMV anonymisiert ausgegeben, kann mit einem Geldbetrag aufgeladen und an jedem Fahrkartenautomaten des RMV zum Kauf einer Einzelfahrkarte zu einem bestimmten Fahrtziel genutzt werden. Der Fahrkartenautomat hinterlegt auf der – übertragbaren – Karte das Fahrtziel sowie Startpunkt und Datum / Uhrzeit des Reiseantritts. Näheres zu diesem Konzept können Sie hier nachlesen.

Die SpitzenkandidatInnen der Parteien, die sich am 06.03.2016 bei der Kommunalwahl in Frankfurt um ein Mandat in der Stadtverordnetenversammlung bewerben, haben am 08.02.2016 das Konzept erhalten und wurden angefragt und um Stellungnahme zum Pilotprojekt RMVsmart und dem Alternativkonzept befragt. Im Schreiben an die KandidatInnen hat die Bürgerrechtsgruppe dieDatenschützer Rhein Main abschließend festgestellt: „Aus unserer Sicht würde auch der sogenannte Nulltarif im ÖPNV einen datenschutzfreundlichen Beitrag dazu leisten.“


6 Kommentare zu “„Zahlen, was man fährt!“ – die elektronische Streifenkarte als Alternative zum neuen Tarifangebot des Rhein-Main-Verkehrsverbunds „RMVsmart“”

  1. Esthernab

    Bcvnbn jnfhga safe canadian pharmacy canada pharmacy

  2. Esthernab

    Sodesa ragebb canadian pharmacy online pharmacy online

  3. Esthernab

    Zbprhz ihhdks online pharmacy cvs pharmacy

  4. sildenafil generic

    Xrsekh tkdegv azithromycine buy azithromycin online

  5. tadalafil 10 mg

    Dsbcsc yvfqkk azithromycin 250 azithromycin 250 mg

  6. Bteovc

    propecia before and after 3 months – female propecia before and after rogaine and propecia

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.