Frankfurter Gemeine Zeitung

“Ebbe langts! Stoppt die Mietervertreibung!” – Demonstration in Frankfurt

Frankfurter Bürger- und Mieterinitiativen sowie DGB Stadtverband Frankfurt rufen auf zur Demonstration am Montag, 15.02.2016 16:00 Uhr auf

Vor dem Planungsdezernat – Kurt Schumacher St.10 – Ziel: 16:45 Uhr Paulsplatz
Mieterinnen und Mieter in Frankfurt sind dem Spekulations- / Investorendruckpreisgegeben und die Stadt macht mit und schaut zu !

Mieter brauchen Schutz und Unterstützung durch die Stadt  vor Mietervertreibung durch Spekulation und überzogene Mieterhöhungen !

Es muss schnell mehr geförderter Wohnraum geschaffen und bestehendererhalten werden !

Wir brauchen keinen Luxus – sondern bezahlbaren Wohnraum !

Wir wollen, dass unsere Stadt lebt – MIT UNS

Nur gemeinsam können wir etwas in unserer Stadt verändern

Wir fordern vom Frankfurter Magistrat und den Stadtverordneten und der hessischen Landesregierung:

– Eine Aufsicht für die Bauaufsicht : Bauaufsicht muss ihren Amtspflichten endlich konsequent nachkommen!
– Eine Task-Force für betroffene Mieterinnen und Mieter!
– Sofortige Einführung eines Genehmigungsvorbehaltes bei Erteilung von Baugenehmigungen!
– Erhöhung des Bestandsschutzes für „Altmieter“ bei Umwandlung in Eigentumswohnungen wieder auf 10 Jahre!
– Leerstand bekämpfen! Zweckentfremdungsverbot von Mietwohnungen und spekulativem Leerstand!
– Anwendung des Vorkaufsrechtes der Stadt!
– Kein Verkauf von städtischen Grundstücken an Investoren!
– Milieuschutzsatzungen strenger fassen!
– Stopp der Mieterhöhungen bei der ABG!
– Dauerhafte Sozialbindung bei geförderten Wohnungen!
– Kein Bau von Luxuswohnungen durch die ABG, stattdessen Bau von Sozialwohnungen!
– Weg mit den Lagenzuschlägen für den Innenstadtbereich!

 Veranstaltung auf Facebook


Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.