Frankfurter Gemeine Zeitung

Videoüberwachung – wie kann ich mich dagegen zur Wehr setzen?

 

img_nibelungen-platz_30001

Gleich drei Kameras nebeneinander! Frankfurt, Nordendstr. 3

Wer kennt es nicht? Man geht mit wachem Blick durch die Straße, in der man wohnt, in der man etwas einkaufen möchte oder ist zu Fuß oder mit dem Fahrrad auf dem Weg zur Arbeit. Und gerät dabei ins Blickfeld einer Kamera. Man fühlt sich unwohl, insbesondere wenn man diesen Weg regelmäßig geht / gehen muss. Denn jedes Mal gerät man dabei in das Blickfeld dieser Kamera(s). Man ärgert sich – und weiß nicht, wie man sich dagegen zur Wehr setzen kann.

Die Bürgerrechtsgruppe dieDatenschützer Rhein Main hat eine Information veröffentlicht,

- welche Rechtsgrudlagen bei Videoüberwachung zu beachten sind,
- wie man sich gegen illegale Videoüberwachungskameras zur Wehr setzen kann und
- welche Datenschutzaufsichtsbehörden für die Entgegennahme von Beschwerden zuständig sind.

IMG_neu0001

Hinweis auf eine Videoüberwachungsanlage mit mehr als 30 Kameras in Frankfurt im Bereich Eissporthalle, Festplatz und FSV-Stadion


3 Kommentare zu “Videoüberwachung – wie kann ich mich dagegen zur Wehr setzen?”

  1. ymgrlo

    czgkre sildenafil canada compare drug prices
    sildenafil canada costco drug prices list

  2. Esthernaba

    Tygtqv yemmhk best online pharmacy canadian pharmacy online

  3. Bfcwkv

    tadalafil 10mg – tadalafil dosage buy real tadalafil online

Einen Kommentar schreiben

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.

 

Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt Mediendesign und tech-a • Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.